Verwaltungsmonster ist in Arbeit

Veröffentlicht am 03.04.2019 in Kommunales

Denny Blank, Marion Lipinski-Naumann und Fritz Naumann begrüßen die Fortschritte der Gestaltungsrichtlinie.

Die unendliche Geschichte der Einführung der sogenannten ‚Nutzungs- und Gestaltungsrichtlinien‘ für die Alt- und Innenstadt ist in Arbeit. Hinter diesem Satz verbirgt sich viel Unmut, die aus der Bürgerschaft immer wieder an den SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte herangetragen wird. Die alte Satzung konnte Auswüchse, bspw. unschöne Werbeträger, Speisekarten-Ständer und große Blumenkübel, die zu weit in den Straßenraum hinein ragten, nicht verhindern. Hierzu kommen Bodenbeläge, Teppichböden in Rot, die in den Verkehrsbereich hinein verlegt wurden.

Einfriedungen müssen aus gestalterischen Gründen aus hochwertigem Material bestehen und dürfen nicht als Werbeträger zweckentfremdet werden. Sie müssen neutral sein. Auch Begrünungselemente werden nur in unmittelbarer Nähe zugelassen. Begrünungselemente müssen einheitlich gestaltet werden und dürfen nicht aus Kunststoff bestehen, sondern aus Keramik,. Ton oder Holz, wenn die Verwendung anderer Materialien gestalterischer Belange nicht entgegen stehen. Es gibt weiterte zusätzliche Dinge man leider regulieren muss, um die Gestaltung der Alt- und Innenstadt positiv darzustellen. Wenn solche Satzungen nicht überarbeitet und angepasst werden, ist die Gefahr vorhanden, dass das Gesamtbild der Alt- und Innenstadt leidet. Die Gestaltung von öffentlichen Räumen wird in vielen Städten sehr genau eingehalten. Zum Beispiel gibt es in historischen Bereichen, die Vorschrift, nur schmiedeeiserne Schilder zuzulassen. Man glaubt es kaum, aber auch Fastfood-Ketten halten sich an diese Vorgaben. Natürlich nur dann, wenn der politische Wille vorhanden ist. Marion Lipinski-Naumann; Fritz Naumann und Denny Blank: „ Wir hoffen, das die Neufassung der Gestaltungsrichtlinien für die Alt- und Innenstadt auch nach den Sommerferien vom neuen Fachbereich IV und dem Stadtrat verabschiedet werden kann“.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info