Veranstaltung der Gülser SPD gegen Rechts

Veröffentlicht am 29.03.2019 in Veranstaltungen

Wir gegen Rechts - Diskussion

Erfreulich viele Bürger trafen sich im Weingut von Carsten Lunnebach, um an der Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Güls „Wir gegen Rechts“ teilzunehmen.

Als Referenten hatte man Christopher Bündgen gewonnen, der durch die Veröffentlichung seines spannenden Buches „Volksgewalt“ vor Ort bestens bekannt ist. In seinem fiktiven Erstlingswerk, aus dem er auch vorlas, kämpft eine Gruppe Jugendlicher in einem Ort, der große Ähnlichkeit mit Güls aufweist, gegen rassistische und rechtsradikale Machenschaften. Mehr...

sei nicht verraten. Der schmale Band ist mit Herzblut geschrieben, getragen von einem wirklich positiver Demokratieverständnis, und er ist ganz sicher lesenswert!

Chr. Bündgen begann seinen Vortrag mit einem provozierenden Musikvideo, in dem es hieß: „Die deutschen Farben hoch“. Schon hier stellte sich die Frage, was noch zu tolerierbaren Meinungen zählt und was unter den Begriff „rechtsextrem“ fällt. Nachweisbar ist, dass es immer mehr Straftaten aus der rechten Ecke gibt, auch solche, die auf Fremdenhass beruhen, so Bündgen. Auffällig erscheint auch die zunehmende Verrohung der Sprache, da haben sich Grenzen erschreckend nach rechts verschoben.

Als stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender leitete Toni Bündgen die Diskussion zum Thema: Was können wir tun, auch als Einzelperson? Man fand doch einige Punkte: Den Mund aufmachen, Zeichen setzen, Zivilcourage zeigen, Wählen gehen, für die Demokratie eintreten. Die schweigende Mehrheit darf nicht stumm bleiben, sie darf die Bühne nicht rechten Gruppierungen überlassen! Ausgesprochen hoch war der Anteil junger Menschen, die sich lebhaft an der Diskussion beteiligten.

Detlev Pilger, Mitglied des Bundestages, dankte abschließend allen Teilnehmern und forderte sie darüber hinaus auf, für sich festzustellen, was für sie wichtig sei, und die positiven Seiten der Demokratie auch in der Öffentlichkeit herauszustellen.

(HF)

Christopher Bündgen liest aus seinem Buch Volksgewalt
Christopher Bündgen liest aus seinem Buch "Volksgewalt"

 

 
 

Homepage SPD Güls

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 60 Minuten - Dialog mit Innenminister Roger Lewentz
Wir kommen mit Innenminister Roger Lewentz, MdL, ins Gespräch. Als Themen stehen unter anderem die BuGa 2029, Sic …

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info