20.12.2020 in Pressemitteilung von SPD Güls

Neues Echo der SPD Güls wird verteilt

 

Pünktlich zu Weihnachten und zum Jahresende wird in diesen Tagen das neue "Echo" der Gülser SPD verteilt. Neben verschiedenen Grußworten u.a. der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, dem Koblenzer Oberbürgermeister David Langner und der Landtagsabgeordneten Anna Köbberling enthält es Artikel zu den Anträgen und Aktivitäten der Gülser Sozialdemokrat*innen aus der letzten Zeit. Und nach der Mitgliederversammlung im August mit Neuwahlen werden auch einige Vorstandsmitglieder persönlich vorgestellt - die Reihe wird im nächsten "Echo" fortgesetzt.

Das PDF (ca. 5MB) kann auf der Webseite im Kasten rechts heruntergeladen werden oder über diesen Link:

Echo_2020-12.pdf

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen!  

 

15.12.2020 in Pressemitteilung von SPD-Stadtratsfraktion Koblenz

„2020 war ein erster Schritt zur Schaffung von mehr Wohnraum.“

 
Foto: www.pixabay.com

Sozialdemokraten werden Thema weiter vorantreiben

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann verließ am letzten Tag der Beratungen zum Haushalt 2021 die Rhein-Mosel-Halle mit einem Lächeln. Dazu gab es Grund, denn die Sozialdemokraten konnten einen Erfolg bei einem ihrer großen Kernthemen verbuchen: Dem sozialen Wohnungsbau. Ab dem Haushaltsplan 2018 waren Mittel für die Schaffung von Wohnraum eingestellt. „Verwunderlich ist aber, dass diese Mittel nie verausgabt wurden“, so Lipinski-Naumann. Stattdessen wurden die Mittel immer wieder in die nachfolgenden Haushaltspläne übertragen.

 

11.12.2020 in Pressemitteilung von SPD-Stadtratsfraktion Koblenz

SPD-Fraktion erfreut über erneute Bewerbung für das Projekt ‚Stadtdörfer‘

 

Koblenz ist eine kleine Großstadt mit ganz besonderem Charme. Nicht nur ihre Lage an gleich zwei Flüssen macht sie so einzigartig, sondern auch ihr dörflicher Charakter in vielen Stadtteilen. Das Landesförderprogramm ‚Stadtdörfer‘ trägt dazu bei, die Stadtteile, die siedlungsstrukturell getrennt vom Innenstadtbereich liegen, finanziell zu fördern. Bislang konnten in Koblenz für die Stadtteile Arenberg/ Immendorf, Güls und Arzheim Gelder akquiriert werden. Die Verwaltung legt für die letzte Ratssitzung des Jahres nun eine Beschlussvorlage vor, in der die Teilnahme am dritten Projektaufruf des Förderprogramms abgestimmt werden soll. „Es ist gut, dass sich die Verwaltung darum bemühen möchte, weitere dörflich geprägte Stadtteile in dieses Förderprogramm zu bringen. Dass hierzu neben Stolzenfels, Kesselheim, Lay und Bubenheim auch mein Heimatstadtteil Rübenach vorgeschlagen werden, freut mich natürlich ganz besonders“, erklärt die SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann.

 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

01.02.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr digitaler Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins kann auf Grund der Corona-Pandemie aktuell nicht im Asia-Bistro "Gold …

08.02.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung
Die politische Arbeit für Pfaffendorf geht natürlich trotz Corona weiter. Diese koordinieren wir in unseren rege …

17.02.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Ortsverein Güls trifft sich regelmäßig zu Vorstandssitzungen - alle Mitglieder sind genauso herzlich eingel …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info