04.08.2020 in Kommunales von SPD Karthause

Dreck weg am Rittersturz

 
v.l.: Manfred Bastian, Thorsten Schneider und Dr. Thorsten Rudolph mit Hartmut Bürgstein und Walter Schneider

SPD-Ortsvereine Karthause und Süd beseitigen schlimmsten Müll

 

Der ehemalige Koblenzer erschreckte sich, als er auswärtigen Gästen den Rittersturz zeigen wollte: Papiertüten bekannter Fast-Food-Ketten, Glasbruch, eine Unzahl an Zigarettenkippen, Unkraut und inzwischen so hoch gewachsene Büsche, dass die schöne Aussicht nur noch eingeschränkt genossen werden kann. Um hier schnell Abhilfe zu schaffen, wandte er sich mit der Bitte um Unterstützung an die Koblenzer SPD.

 

Die SPD-Ortsvereine Karthause und Süd haben sich daraufhin am vergangenen Mittwoch kurzfristig zu einem Dreck-weg-Abend am Rittersturz getroffen. Dabei beseitigten die Aktiven zumindest den herumliegenden Müll. Ratsmitglied Thorsten Schneider, Vorsitzender des Ortsvereins Karthause, zeigte wenig Verständnis für die Verursacher: „Müll gehört nicht in die Umwelt. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass man seine Hinterlassenschaften auch selbst entsorgt.“

 

Ratsmitglied Dr. Thorsten Rudolph, Vorsitzender des Ortsvereins Süd, ergänzt: „Dieser wunderschöne und historisch bedeutungsvolle Platz ist vor allem auch eine touristische Attraktion. Deshalb sollte Koblenz sich hier auch angemessen präsentieren.“ Die beiden Ratsmitglieder haben deshalb auch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen informiert, um künftig eine regelmäßige Reinigung zu gewährleisten, den Pflanzenbewuchs zu kontrollieren und notwendige Schneidarbeiten vorzunehmen. Der zuständige Werkleiter Andreas Drechsler hat dies dankenswerterweise auch umgehend zugesagt.

 

19.07.2020 in Kommunales von SPD Karthause

Sommergrüße!!!

 
 

08.07.2020 in Kommunales von SPD Koblenz-Arzheim

ARZHEIMER SPD FÜR NEUBAUGEBIET AN DER ARZHEIMER SCHANZE

 
Flächennutzungsplan

In seiner öffentlichen Sitzung am 7. Juli 2020 sprach sich der Arzheimer Ortsbeirat erneut mit den Stimmen der SPD einstimmig für den Verbleib des geplanten Neubaugebiets Arzheimer Schanze in der Fortschreibung des Flächennutzungsplans (FNP) aus. Der von den Grünen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität gemachte Vorstoß, das Neubaugebeit aus dem FNP zu streichen, wurde zurückgewiesen.

 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

12.08.2020, 19:00 Uhr Vorbereitungssitzung der Jahreshauptversammlung
Alle Genossinnen und Genossen des Ortsvereins Güls sind herzlich eingeladen, an der Zukunft des Ortsvereins mitzu …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info