16.04.2019 in Arbeit von AfA Koblenz

AfA ruft alle Mitglieder zur Veranstaltung am 1. Mai auf

 

Für die AfA Koblenz ist es selbstverständlich, insbesondere am 1. Mai solidarisch an der Seite des DGB und der Gewerkschaften zu stehen.

Um den gemeinsamen Vorstellungen von sozialer Gerechtigkeit näher zu kommen und um erfolgreich arbeiten zu können, ist das Zusammenstehen von SPD und den Gewerkschaften in den Augen der AfA Koblenz unabdingbar.

Gerade in Zeiten  in denen es noch immer prekäre Arbeitsverhältnisse gibt, der Druck auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Zuge der Digitalisierung stetig wächst und der Begriff „Mitbestimmung“ noch immer nicht überall als Selbstverständlichkeit gesehen wird, ist es wichtig sich gewerkschaftlich zu engagieren!

 

21.02.2019 in Arbeit von AfA Koblenz

Koblenzer Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen im Austausch mit dem DGB

 

Die AfA der Koblenzer SPD sucht regelmäßig den Austausch mit den hiesigen Gewerkschaften. Auf Einladung des Vorsitzenden Martin Lips traf sich der AfA-Vorstand mit dem DGB-Regionsgeschäftsführer Sebastian Hebeisen, um über aktuelle arbeitspolitische Themen zu diskutieren und den Austausch zwischen Gewerkschaften und AfA weiter zu intensivieren. „Größtes Thema derzeit ist die Arbeitszeit“, so Hebeisen. Vor allem die IG Metall ist dabei eine treibende Kraft, wenn es um die Diskussionen um Teilzeit oder Freizeitausgleich gehe. Zeit zu haben für Erziehung oder Pflege sei aber natürlich ein branchenübergreifendes Bedürfnis der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und wird Gewerkschaften und Politik in den nächsten Jahren weiter begleiten. Hebeisen stellte auch die DGB-Broschüre ‚Stadt. Land. Fair!‘ mit den Forderungen zur Kommunalwahl vor. Martin Lips zeigte sich erfreut über die Deckungsgleichheit bei den Forderungen: „Der DGB fordert bezahlbaren Wohnraum, eine gute Bildung und Ausbildung oder auch eine gute Pflege. Diese Aufgaben sind der Politik bewusst und wir in der SPD wollen genau hier etwas bewegen. Ich freue mich, mit dem DGB und den Gewerkschaften einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben, mit dem wir gemeinsam an einem Strang ziehen können.“

Zum Schluss des produktiven Austauschs kam auch die Frage nach dem Fachkräftemangel in vielen Branchen auf. Hier hatte Hebeisen eine klare Antwort: „Es gibt Branchen, in denen herrscht ein solcher Mangel. Oft aber ist der Fachkräftemangel vor allem ein Mangel an Geld.“ Oftmals seien es gerade nicht tarifgebundene Sparten, in denen Arbeitgeber laut nach Fachkräften rufen würden. Martin Lips ergänzte: „Hier bestätigt sich wieder mal eine Kernforderung der AfA: Arbeit muss sich lohnen! Die immer größere Tarifflucht vieler Unternehmen führt zu einer schlechteren Bezahlung und somit zu einem Fachkräftemangel. Hier muss die Politik entschlossen handeln.“

 

25.04.2018 in Arbeit von AfA Koblenz

Die AfA Koblenz ruft ihre Mitglieder und alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Mai- Kundgebung auf!

 

Für die AfA Koblenz ist es selbstverständlich, insbesondere am 1. Mai solidarisch an der Seite des DGB und der Gewerkschaften zu stehen.

Um den gemeinsamen Vorstellungen von sozialer Gerechtigkeit näher zu kommen und um erfolgreich arbeiten zu können, ist das Zusammenstehen von SPD und den Gewerkschaften in den Augen der AfA Koblenz unabdingbar.

Gerade in Zeiten  in denen es noch immer prekäre Arbeitsverhältnisse gibt, der Druck auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Zuge der Digitalisierung stetig wächst und der Begriff „Mitbestimmung“ noch immer nicht überall als Selbstverständlichkeit gesehen wird, ist es wichtig sich gewerkschaftlich zu engagieren!

 

Programm des DGB  für den 1.Mai 2018 in Koblenz:

1. Mai-Rede: Marion Paul, Geschäftsführerin ver.di Bezirk Mittelrhein

Rede DGB-Jugend: Mara Latus, IG Metall Koblenz, Mitglied im Betriebsrat bei Aleris Rolled Products, Koblenz

Grußworte: Andrea Nahles, MdB, und David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz

Musik: Becker & Becker, Chansons, Folk, Fingerstyling, Rock

Verpflegung: Workers Beer Company

Kinderprogramm: Spielezirkus Zantac

 

 

Wahlspots Radio

Unsere Wahlspots zur Kommunalwahl - Hör' doch mal rein...

Koblenzer Vorwärts

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

04.06.2019, 19:00 Uhr - 28.05.2019 Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage i …

06.06.2019, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Der Ortsverein organisiert monatlich einen Stammtisch zum politischen Gespräch und Austausch. Selbstverständlich …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info