30.03.2020 in Aktionen von SPD Arenberg-Immendorf

Anzeigetafel wurde heute angebracht

 

Nachdem Anfang des Jahres gleich mehrere Bürgerinnen und Bürger bei der SPD Arenberg-Immendorf nachfragten, ob man etwas gegen die "Raser" im Bereich der Oberen Reusch unternehmen könne, bat Stadträtin Ute Wierschem die Verwaltung um Anbringung einer mobilen Anzeigentafel. Denn, so zumindest die subjektive Wahrnehmung der Anlieger, wird dort zu schnell und bisweilen rücksichtslos gefahren. Heute wurde, wie bereits im Januar avisiert, die Anzeigetafel angebracht. Die Fahrer können nun ihre tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit auf der Oberen Reusch von der Anzeigetafel ablesen und ihr Fahrverhalten entsprechend anpassen. Wir bedanken uns bei der Verwaltung, die es trotz Corona schafft, auch übliche Arbeitsabläufe aufrechtzuerhalten und planmäßige Aufgaben umzusetzen.

 

28.03.2020 in Aktionen von SPD Karthause

Neuer Bolzplatz und Parkanlage für die Altkarthause geplant

 
Unser Ratsmitglied Thorsten vor Ort.

Der alte Bolzplatz im Lerchenweg war abgängig und daher schon seit längerer Zeit unbespielbar. „Nach Rücksprache mit den beiden zuständigen Dezernaten der Stadt wird nun kein Geld mehr in den alten Platz investiert, sondern der Neubau des Bolzplatzes an der vorgesehenen Stelle im Bebauungsplan zwischen der neuen Kita und dem Löwentor umgesetzt“, freut sich unser Karthäuser Ratsmitglied Thorsten.

Außerdem werden die Grünflächen in dem ganzen Areal überarbeitet und auch ein neuer Park mit Aussichtspunkt und Bänken zum Verweilen für die Bürger angelegt. Laut dem städtischen Eigenbetrieb Grünflächen ist mit einem Baubeginn voraussichtlich im Herbst zu rechnen.

 

14.02.2020 in Aktionen von SPD Altstadt-Mitte

Kein Stellenwert für Kinder

 
Fritz Naumann und Denny Blank sind verärgert über die Haltung der Verwaltung.

Beim Thema Sonnenschutz für die Kinder am Wasserspielplatz ist man von Seiten der Stadtverwaltung der Meinung, wenn man Kinder schützen will, sollten diese unter die Bäume in den Schatten gehen. Damit ist die Thematik für die Verwaltung erledigt, aber nicht für den SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte mit seinen Vertretern Denny Blank und Fritz Naumann. Verwaltungsseitig ist man über zwei Jahre nun zur neuen Erkenntnis gekommen, die nicht heißt: Es ist kein Geld für Sonnenschutz unserer Kinder da, nein, die Ausrede heißt nun, dass die technische Ausstattung als problematisch angesehen wird. Es ist schon überaus erstaunlich, dass man Umsetzungen nicht als machbar bezeichnet. Dazu sind Denny Blank und Fritz Naumann der Meinung, dass die Mondlandung machbar war, aber ein Sonnenschutz technisch nicht möglich ist.

 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.04.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
*** ACHTUNG : Je nach Stand der Maßnahmen zur Corona-Pandemie wird dieser Termin evtl. wieder virtuell als …

12.05.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info