Trauerspiel am Friedrich-Ebert-Ring 40 setzt sich fort

Veröffentlicht am 19.11.2020 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank stehen für einen raschen Fortgang der Bauarbeiten (Archivbild; entstanden vor Corona).

„Immer wieder werden wir aus der Koblenzer Bevölkerung auf die Untätigkeit an dem Baugrundstück Friedrich-Ebert-Ring 40 angesprochen“, berichten SPD-Ratsmitglied Fritz Naumann und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Denny Blank. In der fraglichen Angelegenheit wurde bereits 2015 die Baugenehmigung zur Erweiterung eines Wohngebäudes mit mehreren Wohneinheiten erteilt. Aber leider wurde bei den begonnenen Abrissarbeiten schnell festgestellt, dass die Standsicherheit der beiden Nachbargrenzwände nicht mehr gegeben ist. Die Arbeiten mussten insofern eingestellt werden. Die Baustelle ist gegenüber unbefugtem Betreten abgesichert. Wann der aktuelle Eigentümer die Arbeiten gedenkt fortzusetzen, ist leider nicht bekannt.

Blank und Naumann: „Es ist schon eine Frechheit mit welcher Ignoranz solche Bauherren die Dinge über Jahre laufen lassen. Das Motto könnte hier sein: ‚Was soll schon geschehen?‘. Wenn sie kein Interesse an der Baustelle haben und verwaltungsseitig hierzu keine rechtlichen Mittel vorhanden sind.“ Dieser Art von Bauherren ist es vollkommen egal wie solche Baulücken im Gesamtbild der Stadt erscheinen. Von Seiten der Sozialdemokraten erhofft man sich vielleicht etwas mehr öffentlichen Druck, um das Trauerspiel am Friedrich-Ebert-Ring 40 zu beenden. Außerdem will man prüfen lassen, ob die Aussage der Bauverwaltung belastbar ist, dass zur Zeit rechtliche Mittel nicht zum Erfolg führen. Bei aller Verärgerung über diese Art von Grundstücksbesitzern hat die Natur mit ihrer Grüngestaltung das Elend zwischenzeitlich etwas positiv geformt.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

18.05.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Sprechstunde Jugendpolitik und Kitas (Ute Wierschem)
Fragen zu jugendpolitischen Themen und rund um das Thema Kitas beantwortet unsere jugendpolitische Sprecherin Ut …

19.05.2021, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Sprechstunde Wirtschaftspolitik
Fragen zu wirtschaftspolitischen Themen beantwortet unsere wirtschaftspolitische Sprecherin Dr. Anna Köbberling …

25.05.2021, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Sprechstunde Sport
Fragen rund um das Thema Sport beantwortet unser sportpolitische Sprecher Fritz Naumann . Um telefonische Anm …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

12.05.2021 18:22 Es bleibt viel zu tun für eine gerechtere und durchlässigere Gesellschaft
Der Armuts- und Reichtumsbericht zeigt: Die SPD hat in dieser Koalition viel erreicht. Aber für einen wirklichen Richtungswechsel brauchen wir andere Mehrheiten. „Was uns die Corona-Pandemie wie unter einem Brennglas vor Augen geführt hat, belegt der neue Armuts- und Reichtumsbericht jetzt mit harten Zahlen: Die Lebensverhältnisse in unserer Gesellschaft entwickeln sich immer weiter auseinander. Gerade

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

Ein Service von websozis.info