Stammtisch offen für alle Gülser Bürger

Veröffentlicht am 28.10.2018 in Ortsverein

Die SPD in Güls organisiert seit über einem Jahr wieder einen regelmäßigen Stammtisch zum politischen Austausch. Ins Leben gerufen wurde das Treffen von den Genossen Dr. Manfred Schneider, Marc Holzheimer und Ralf Zipper, die für Mitglieder des Ortsvereins immer am ersten Donnerstag eines Monats den Tisch reserviert haben. 

Da der Termin von Mitgliedern und auch politisch Interessierten außerhalb der SPD inzwischen gut angenommen wird, lag es nahe, den Stammtisch auch offiziell für alle Gülser Bürgerinnen und Bürger zu öffnen. Der Stadtverbandsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Gülser Ortsvereins ist, hat alle Ortsvereine aufgerufen, wieder mehr Präsenz zu zeigen. In Güls gibt es schon seit Jahren das Format "SPD hört zu", bei dem zweimal jährlich in Form einer Bürgerversammlung die Einwohner von Güls und Bisholder über aktuelle lokalpolitische Themen ihres Orts aus erster Hand informiert werden und ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge direkt an die politischen Gestalter weitergeben können.

Mit dem Stammtisch wird nun eine Gelegenheit geschaffen, jeden Monat die politisch Aktiven des Stadtteils zu treffen und in lockerer Runde über alles zu sprechen, was den TeilnehmerInnen wichtig ist. Bei Bedarf ist es hier wie auch in den Bürgerversammlungen möglich, weitere Personen, z.B. den Gülser Ortsvorsteher Hermann-Josef Schmidt oder Verantwortliche aus der Verwaltung, einzuladen, um Veränderungen aktiv anzugehen und zu begleiten.
Natürlich kann der Abend aber auch einfach zum gemütlichen Diskutieren und Kennenlernen von netten Menschen dienen.

Der Stammtisch findet immer am ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Weinhaus Grebel statt. Wie so oft bestätigen aber auch hier Ausnahmen die Regel: wegen des Allerheiligen-Feiertags verschiebt sich der Termin im November auf Donnerstag den 8.11.2018, die Uhrzeit und der Ort bleiben gleich. Sinnvoll ist es daher in jedem Fall, sich per Mail (webmaster@spd-guels.de oder Kontakt-Formular auf https://www.spd-guels.de) anzumelden, um auch in Zukunft über Änderungen informiert zu werden.

Die SPD Güls freut sich auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Spaß am politischen Gespräch haben und das Leben vor Ort gemeinsam demokratisch gestalten möchten!

(PK)

 
 

Homepage SPD Güls

Termine

Alle Termine öffnen.

20.03.2019 Filme für mehr Toleranz - Gegen den Strom
Vorstellungen um 15:00 Uhr, 17:30 Uhr, 20:00 Uhr Weitere Vorstellungen: 14.03. bsi 19.03.2019 jeweils 17:30 …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

Alle Termine

Koblenzer Vorwärts

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info