SPD Niederberg setzt sich für mehr Sicherheit der Radfahrenden ein

Veröffentlicht am 01.04.2019 in Pressemitteilung

„Immer wieder kommt es insbesondere auf der Arenberger Strasse zu sehr gefährlichen Situationen mit Radfahrern“. Das hören die beiden SPD Ratskandidaten Raymond Twiesselmann und Ines Lindemann-Günther immer wieder, wenn es um Radwege im Stadtteil bzw. im Stadtgebiet gibt. Das dies stimmt, wissen die beiden selbst nur zu genau, denn sie sind auch aktive Radfahrer und kennen die Gefahren, die hier beim schnellen Herunterfahren bzw. beim langsameren Hochfahren durch die unmittelbare Konkurrenz mit insbesondere LKWs und Bussen lauern.


„Hier, auf dieser Strecke alle Verkehrsteilnehmer unter einen Hut zu bekommen, ist aufgrund der Breite der Straße schwierig“ sind sich die Sozialdemokraten einig. Jedoch auch vor dem Hintergrund, dass durch die Sperrung in Urbar und nun auch durch die Teilsperrung der Pfaffendorfer Brücke, der Verkehr schon deutlich zugenommen hat und noch weiter zunehmen wird, muss für die Radfahrenden eine gute Lösung her, die deutlich mehr Sicherheit bringt. Die Stadtverwaltung wurde somit beauftragt, Lösungen zu finden, wie das Radfahren auf solchen Strecken sicherer wird. 

Eine erste Maßnahme, die zumindest optisch  darauf verweist, dass hier nicht nur motorisierte Verkehrsteilnehmer unterwegs sind, könnten Piktogramme sein, ähnlich wie am Saarkreisel und Teilen der Innenstadt.
Das ist natürlich nicht die finale Lösung aber zumindest ein erster Schritt, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. 
 

 
 

Homepage SPD Koblenz-Niederberg

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

09.06.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

10.06.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der SPD Ortsverein Güls trifft sich regelmäßig zur Vorstandssitzung, um wichtige Anliegen für unsere Mitgliede …

14.06.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Rote Boot 2020 verschoben!!
Leider muss die Schifffahrt wegen Corona verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info