SPD-Koblenz veranstaltet Mentoring-Programm

Veröffentlicht am 16.09.2019 in Stadtverband

Unternehmen und Verwaltungen tun es, man findet es in Sport und Kultur: Mentoring-Programme, bei denen der Nachwuchs eine Weile von „alten Häsinnen und Hasen“ an die Hand genommen wird, um mit dem richtigen Know-How gut durchstarten zu können. Auch die SPD Koblenz hat ein Mentoring-Programm aufgelegt, um den politischen Nachwuchs optimal zu fördern. „Mentoring ist für uns nichts Neues“, berichtet der Koblenzer Partei-Vorsitzende Detlev Pilger. „Wir hatten auch in der Vergangenheit schon mehrfach solche Programme, und u.a. hat unser heutiger Oberbürgermeiste David Langner vor vielen Jahren an einem Mentoring-Programm teilgenommen. Aber diesmal machen wir es ein bisschen anders und coachen nicht nur Neumitglieder, sondern alle, die gern noch etwas dazulernen möchten – und zwar durch unsere gesamte Führungsspitze.“

Insgesamt sieben Genossinnen und Genossen ganz unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichem Hintergrund durchlaufen nun ein anderthalbjähriges Programm, bei dem sie mit ebenso vielen Mentorinnen und Mentoren aus der Koblenzer Parteiführung jeweils mindestens einen Tag verbringen. Hinzu kommen gemeinsame Veranstaltungen und Seminare. Den Auftakt bildete ein Workshop im Büro des Architekten Jens Ternes, bei dem Erwartungen und Ziele geklärt wurden. „Wichtig ist uns auch, dass man als Gruppe zusammenwächst und Spaß miteinander hat“, erzählt die Landtagsabgeordnete Anna Köbberling, die mit vier weiteren Vorstandsmitgliedern das Konzept ausgearbeitet hat. „Denn nur eine Aufgabe, die einem auch Spaß macht, kann man richtig gut erfüllen.“

 
 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.04.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
*** ACHTUNG : Je nach Stand der Maßnahmen zur Corona-Pandemie wird dieser Termin evtl. wieder virtuell als …

12.05.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info