SPD im Dialog mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Veröffentlicht am 15.05.2019 in Stadtverband

in der Mai-Ausgabe der Veranstaltungsreihe "60 Minuten - SPD im Dialog" begrüßte Detlev Pilger, Vorsitzender der SPD Koblenz und Mitglied des Deutschen Bundestages, gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Dr. Anna Köbberling die rheinland-pfälzische Ministerin für Gesundheit, Soziales, Demografie und Arbeit, Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Neben Fragen der ärztlichen Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum, stand Im Fokus die Zukunft der Pflege, aber auch die Insolvenz der ViaSalus - Gesellschaft. Rheinland-Pfalz habe mit der Landarztquote einen zielgerichteten Weg gefunden, um den ländlichen Raum nicht abzuhängen und eine qualitativ gute und für alle erreichbare medizinische Versorgung sicherzustellen. Die Insolvenz des Krankenhausbetreibers ViaSalus schlägt allerdings besonders im ländlichen Raum ein. Hier sei man dabei, gangbare und zukunftssichere Lösung gemeinsam mit allen Betroffenen zu erarbeiten. Wichtig sei neben der Sicherung der Arbeitsplätze auch der Erhalt von Standorten. Hier nannte die Ministerin beispielhaft Zell, wo man gemeinsam mit den Krankenkassen ein tragfähiges Konzept erarbeite.

 
 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.02.2020, 19:30 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

04.03.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandsitzung SPD Ortsverein Horchheim

05.03.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die Mitglieder des Ortsverein Güls treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch - wir freuen uns aber auch über …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info