SPD Güls hilft unbürokratisch bei Fahrt zum Impftermin!

Veröffentlicht am 28.02.2021 in Aktionen

Die Impfungen sollen alle schützen - am Geld für die Fahrt zum Impfzentrum soll es nicht scheitern!

 

Besonders unsere älteren und oftmals auch gesundheitlich beeinträchtigten Mitbürger*innen werden derzeit von der Pandemie stark eingeschränkt.

Gut, dass Nachbarschaftshilfe in Güls und Bisholder noch funktionieren !

Für die Übernahme von Einkäufen und kleineren Erledigungen oder das Ausführen von Hunden gibt es darüber hinaus eine Vielzahl von Hilfsangeboten z.B. über die Corona-Hilfe der Stadt Koblenz  bis hin zur AWO Güls.

Hilfsangebote für Fahrten zum Impfzentrum scheitern dagegen meist an einer Vielzahl von versicherungstechnischen und juristischen Fragen und Risiken.

Dabei ist es gerade für die, die jetzt einen Impftermin erhalten haben, nicht immer möglich, das Impfzentrum mit einem eigenem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Das Impfzentrum Koblenz befindet sich in der CGM Arena auf dem Oberwerth und liegt somit für Bürger*innen von Güls und Bisholder nicht gerade um die Ecke.

Nicht alle können am Impftermin auf Familienangehörige zurückgreifen, zumal diese dann meist auch berufstätig sind, und die Kosten für ein Taxi aus eigener Tasche zu zahlen, ist nicht für alle eine wirkliche Alternative.

 

Ob Kosten der Taxifahrt durch die verschiedenen Krankenkassen übernommen werden, lässt sich wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen und Sonderregelungen hinsichtlich Kürzel im Schwerbehindertenausweis, Pflegestufe, Arztbescheinigungen usw. nur im Einzelfall erfragen, was für die Beteiligten mit einigem Aufwand verbunden und nicht immer erfolgreich ist.

Wegen erheblicher rechtlicher Bedenken hat die SPD Güls von einem zunächst angedachten Angebot eines privaten Fahrdienstes Abstand genommen und stattdessen nun einen Betrag i.H.v. 500 € zur Verfügung gestellt, um Taxikosten von Güls oder Bisholder zum Impfzentrum und zurück unbürokratisch zu übernehmen.

Eine Zusage zur Kostenübernahme erhalten Sie von unserem 1. Vorsitzenden, Toni Bündgen, der die Kosten gegen Vorlage des Originalbelegs des Taxiunternehmens (unbedingt erforderlich) dann auch bar erstattet. Für die telefonische Anmeldung (0176 20638322) reichen Name und Angabe des Impftermins.


Bleiben Sie gesund!

 

Ihre SPD Güls

 

 
 

Homepage SPD Güls

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

02.08.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

05.08.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offene Vorstandssitzung mit Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph

06.09.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info