SPD-Fraktion unterwegs - AK Sport vor Ort

Veröffentlicht am 01.09.2020 in Pressemitteilung

Fritz Naumann, Denny Blank, Thorsten Schneider, Julian Mitscherling, Lars Liebecke, Thomas Kirsch, Rüdiger Sonntag

Unter dem Motto ‚AK Sport vor Ort‘ hatte der sportpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Fritz Naumann, nach Horchheim eingeladen und so traf sich der Arbeitskreis in Begleitung des Amtsleiters des Sport- und Bäderamtes, Rüdiger Sonntag, auf dem Gelände des FC 1911 Horchheim, um den neu angelegten Kunstrasenplatz des Vereins zu besichtigen und sich über den Stand der Baumaßnahmen zu informieren.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Lars Liebecke, sowie der Kassierer des Ende 2017 gegründeten Vereins zur Förderung von Jugend und Infrastruktur des Fußballclubs FC 1911 Koblenz-Horchheim e. V., Julian Mitscherling, begrüßten die Abordnung bei bestem Wetter auf dem Gelände.

Auf dem Platz ist Trainingsbetrieb, denn die drei Seniorenmannschaften, sowie die zwei AH-Mannschaften und natürlich die sechs Jugendmannschaften mit den Bambinis wollen trainiert sein und alle sind sehr stolz auf den neuen Platz, der in voller Pracht in der Sonne glänzt.

„Das war ein riesen Projekt für den Verein“, so der 1. Vorsitzende, Lars Liebecke. „Wir haben Ende 2017 den Förderverein gegründet und konnten in verhältnismäßig kurzer Zeit durch unterschiedliche Aktionen unseren Eigenanteil, einen sechsstelligen Betrag, generieren. Heute stehen wir nach nur drei Jahren vor dem neuen Kunstrasenplatz, dem ganzen Stolz unseres Vereins.“

Da waren sich alle Anwesenden einig: eine wirklich tolle Leistung aller Beteiligten!

„Aber es gibt noch viel zu tun“, so der Kassierer des Fördervereins, Julian Mitscherling. „Die Sanierung des Vereinsheims wird noch viel Zeit und Arbeit kosten. Auch hier werden wir weiter auf Spenden angewiesen sein.“ Der Arbeitskreis um Fritz Naumann konnte sich überzeugen, dass der Verein bereits die kompletten Pflasterarbeiten am Platz und vor dem Vereinshaus erledigt hat und die Sanierungsarbeiten im Vereinsheim schon begonnen haben.  Eine großartige Leistung, die wieder einmal zeigt, was Ehrenamt möglich macht.

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Koblenz

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

01.10.2020, 19:00 Uhr SPD trifft Güls
Der Ortsverein trifft sich monatlich zum politischen Gespräch und Austausch. Dabei sind neben allen Mitgliedern d …

05.10.2020, 18:00 Uhr - 05.10.2020 Konstituierende Vorstandssitzung

27.10.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Ortsverein der SPD Güls trifft sich monatlich zum Besprechen der Themen aus Ortsbeirat, Stadtrat und allem wa …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info