Sicherer Schulweg gefordert

Veröffentlicht am 19.02.2018 in Pressemitteilung

Ein sicherer Schulweg steht für alle Eltern wohl an allererster Stelle. Für die Rübenacher Grundschulkinder ist das jedoch ein Wunschtraum, so lautet jedenfalls das Urteil des SPD-Ortsvereins Rübenach. Zahlreich nahmen die Rübenacher GenossInnen die Schulwege in Augenschein, nachdem sich die Klagen der Eltern und Schulkinder mehrten.

Aktuell griff die Grundschule Rübenach in Person der Rektorin Frau Riebenstahl die Problematik in Form eines Rundschreibens auf. Aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens in Rübenach (derzeit 13.000 Kfz/Tag) nimmt die Gefährdung für die Schulkinder spürbar zu. In der Vergangenheit wurde das Problem bereits mehrfach angesprochen, mittlerweile ist aber dringender Handlungsbedarf geboten. Übereinstimmend äußerten alle Betroffenen, dass gerade der morgendliche Berufsverkehr keinerlei Rücksicht beim Überqueren der Aachener Straße an den Zebrastreifen nimmt. Die Schulleitung hatte bereits vorgeschlagen, „Schullotsen“ an den Zebrastreifen zu postieren, um den Kindern ein gefahrloses Überqueren zu ermöglichen. Die zuständige Polizeibehörde hatte daraufhin signalisiert, dass eine Schulung von Freiwilligen möglich wäre. Ortsvereinsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann sieht dies allerdings nur als Notlösung: „Freiwillige Helfer, denen wir für Ihre Bereitschaft ausdrücklich danken, können nur eine Übergangslösung sein. Hier muss eine dauerhafte und professionelle Lösung her. Aufgrund der Straßenführung und der baulichen Gegebenheiten sind die kritischen Bereiche oftmals schlecht einsehbar. Auch sind einige Stellen nur miserabel beleuchtet. Gerade in den Morgenstunden führt dies zu sehr gefährlichen Situationen. Die SPD-Rübenach wird sich des Themas annehmen und über die Fraktion entsprechende Anträge stellen, um hier eine deutliche Verbesserung zu erwirken“.

 
 

Homepage SPD Rübenach

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

05.09.2018, 18:00 Uhr - 05.12.2018, 21:00 Uhr Stammtisch des OV Moselweiß
An jedem 1. Mittwoch im Monat Plausch und Plaudereien um Moselweiß und Koblenz.

21.09.2018, 19:00 Uhr - 21.09.2018 Politischer Federweißer-Abend

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandsitzung SPD Ortsverein Horchheim
Jeden letzten Donnerstag im Monat trifft sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins zu seiner Vorstandsitzung. Hier wer …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

Ein Service von websozis.info