Schifffahrt an Tal To Tal mit der Koblenzer SPD

Veröffentlicht am 08.07.2019 in Stadtverband

Trotz der angekündigten hohen Temperaturen konnte die SPD ihre lange Tradition fortsetzen und ihre Mitglieder und Freunde an Tal- To- Tal auf "Das Rote Boot" einladen. In diesem Jahr startete wieder das Fahrgastschiff “Königsbacher“ der Firma Gilles weithin sichtbar mit SPD- Fahnen beflaggt in das Welterbe Oberes Mittelrheintal. An Bord des angenehm klimatisierten Schiffes waren über 200 Mitglieder und Freunde der Koblenzer Sozialdemokraten, um an diesem Sonntag einen herrlichen Tag auf dem Rhein zu verbringen.

Die Ehrenbreitsteiner SPD- Ortsvereinsmitglieder Ratsmitglied Marion Mühlbauer, und Anke Holl hatten die Schifffahrt wieder bestens organisiert. An Bord konnte Ratsmitglied Marion Mühlbauer die SPD Fraktionsvorsitzende Ratsmitglied Marion Lipinski-Naumann, Ratsmitglied Toni Bündgen, Ratsmitglied Fritz Naumann und viele Ortsvereinsvorsitzende begrüßen. Vom Schiff aus konnte wieder vielen Radfahrern der rechten und linken Rheinseite zugewinkt werden, die trotz der hohen Temperaturen das Angebot des autofreien Sonntags nutzten. Viele Fahrradfahrer nutzten das Angebot der Koblenzer SPD an Tal To Tal unterwegs mit ihren Fahrrädern ein und aussteigen zu können, um nur einen Teil der autofreien Strecke und die zahlreichen Erfrischungs- und Stärkungsangebote der Vereine an der Fahrstrecke zu nutzen.

Die zahlreichen Mitfahrerinnen und Fahrer konnten bei anregenden und interessanten Gesprächen das schöne Rheintal erleben. Nachdem das Schiff traditionell an der Loreley gewendet hatte, fuhr das Rote Boot Rheinabwärts und sammelte unterwegs noch einige ermüdete Radfahrer auf. Für das leibliche Wohl für Groß und Klein sorgte die Firma Gilles in bewährter hervorragender Weise. Alles in allem ein schöner Tag, bei schönem heißem Wetter, der allen Mitfahren trotz der hohen Temperaturen sehr gut gefallen hat. Die ersten Anmeldungen für Tal To Tal 2020 wurden bei den Organisatorinnen der Schifffahrt schon abgegeben. Am späten Nachmittag waren alle Gäste wohlbehalten wieder in unserer schönen Stadt Koblenz.

 
 

Homepage SPD Ehrenbreitstein

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

28.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstands-/Mitgliedersitzung SPD Güls
Der Vorstand der SPD Güls trifft sich ca. einmal im Monat zur Beratung und Beschlussfassung relevanter Gülser Th …

03.05.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr digitaler Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins kann auf Grund der Corona-Pandemie aktuell nicht im Asia-Bistro "Gold …

10.05.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Jahreshauptversammlung verschoben
UPDATE vom 12.04.2021: in unserer heutigen Vorstandssitzung haben wir beschlossen, die Jahreshauptversamml …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info