Schausteller werden kaltgestellt

Veröffentlicht am 26.02.2019 in Kommunales

Denny Blank und Fritz Naumann halten für die Koblenzer Schausteller an der Mess am Eck fest.

- Keine Lobby für Koblenzer Schausteller -

„Was für ‚Marktschreier‘ aus Hamburg eine Selbstverständlichkeit ist, wird unseren heimischen Schaustellern verwehrt“, so Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte. Die Koblenzer Schaustellerfamilien haben sich vorgenommen, im Herzen von Koblenz wieder eine Messe zu gestalten, die eine andere Qualität hat. Man war natürlich auch bereit, Geld in die Hand zu nehmen und ein Gutachten in Auftrag zu geben, welches die Statik am Deutschen Eck genau untersuchen sollte. Auch mit dem Risiko, dass dieses Gutachten darstellt, dass z. B. ein Riesenrad nicht genehmigt werden kann.

Die Fläche, die man braucht, reduzierte sich auf die Spitze des Deutschen Ecks und die Schotterfläche, die für die Nutzung der Schausteller angelegt wurde. Die Koblenzer Schausteller machten deutlich, dass sie einen erneuten Versuch am Wallersheimer Kreisel nicht noch einmal machen werden. „Mit all der Vorarbeit ist es uns unverständlich, dass die Mehrheit im Stadtrat alle Bemühungen nicht anerkannte und den Antrag der SPD-Fraktion ablehnte“, so Naumann und Blank. Man stellt sich nun die Frage: Was haben die Koblenzer Schausteller falsch gemacht. Der Abstand zur Wohnbebauung in der Kastorstraße würde eingehalten und auch der so genannte Busparkplatz würde nicht gebraucht. Hier werden keine Wohnwagen stehen, denn die Koblenzer Schausteller würden abends nach Hause fahren. Man hat auch klar zum Ausdruck gebracht, dass selbstverständlich um 22:00 Uhr Schluss sein muss. „Es ist schon besonders bemerkenswert, wenn Koblenzer Gewerbebetriebe und Koblenzer Steuerzahler keine Mehrheit für ihr Anliegen bekommen und z. B. eine Bierbörse oder die Marktschreier aus ganz Deutschland hier ihre Veranstaltung durchführen können.“ Die Sozialdemokraten werden noch einmal versuchen, diese wohl verhärtete Front zu bearbeiten, um vielleicht doch noch eine Lösung herbeizuführen. Die kleine Messe hinter dem Deutschen Eck auf dem Schotterplatz ist für die Stadt, die sich so positiv entwickelt hat, eine Schande.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Termine

Alle Termine öffnen.

20.03.2019 Filme für mehr Toleranz - Gegen den Strom
Vorstellungen um 15:00 Uhr, 17:30 Uhr, 20:00 Uhr Weitere Vorstellungen: 14.03. bsi 19.03.2019 jeweils 17:30 …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

Alle Termine

Koblenzer Vorwärts

WebsoziInfo-News

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info