Premiere geglückt ! Unsere neue Bürgermeisterin Uli Mohrs im rechtsrheinischen Dialog

Veröffentlicht am 15.12.2018 in Veranstaltungen

Die SPD Ortsvereinen der rechten Rheinseite haben diese Veranstaltung im Gemeindesaal der Kath. Pfarrkirche St. Martin organisiert. Über interessierte 50 Bürger kamen und diskutierten mit. 

 

Der Pfaffendorfer Ortsvereinsvorsitzende Christoph Kretschmer moderierte gemeinsam mit den Ortsvereinsvorsitzenden von Horchheim Gertrud Block und Ines Lindemann-Günther  Ortsvereinsvorsitzende in Niederberg.

Fehlende Jugendräume auf der rechten Rheinseite war ein gemeinsames Thema aller Stadtteile. Die SPD macht sich hier für Angebote in den Stadtteilen stark. Jugendliche müssen adäquate Plätze und Räume haben um sich zu treffen. Uli Mohrs nahm diese Anregung auf um dies in die Verwaltung zu tragen.

Eine weiteres Thema welches vor allem die Bürger der Pfaffendorfer Höhe umtreibt ist die Nachverdichtung ihres Stadtteil. Christoph Kretschmer formulierte, dass die Nachverdichtung nur gelingen kann, wenn diese behutsam und sozial verträglich angegangen wird. Neben den möglichen neuen Häusern muss die soziale aber auch die städtebauliche Infrastruktur mitwachsen. Die Fragen von sozialen Angeboten wie Kita, (Ganztags-)schule, Nahversorgung, ÖPNV sowie Parkplätzen muß zwingend in das Konzept einfließen. „Wir werden hier sehr genau hinschauen und Impulsgeber sein,“ verspricht Christoph Kretschmer.

Neben diesen Themen wurden weitere von den Bürgern der einzelnen Stadtteilen eingebracht.

Eike Kurz vom Ortsverein Ehrenbreitstein macht darauf aufmerksam, dass am  Werk Bleidenberg ein wundervoller Spielplatz hergerichtet wurde, der sehr gut angenommen wird, leider fehlen hier Toiletten unter der Woche.

 

Die Bürgermeisterin führt neben dem Jugendamt ebenso das Ordnungsamt. In der Veranstaltung wurde deutlich herausgearbeitet, dass die Verkehrsüberwachung in den rechtsrheinischen Stadtteilen zu kurz kommt. Dies will Frau Mohrs mit den zuständigen Mitarbeitern besprechen und eine Lösung herbeiführen.

 

Die nächste Veranstaltung steht schon in den Startlöchern. Am 08.01.2019 wird unser Oberbürgermeister David Langner um 19:00 Uhr zur traditionellen Bürgerversammlung in den Gemeindesaal St. Martin auf der Pfaffendorfer Höhe kommen.

 
 

Homepage SPD Pfaffendorf

Termine

Alle Termine öffnen.

20.03.2019 Filme für mehr Toleranz - Gegen den Strom
Vorstellungen um 15:00 Uhr, 17:30 Uhr, 20:00 Uhr Weitere Vorstellungen: 14.03. bsi 19.03.2019 jeweils 17:30 …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

20.03.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

Alle Termine

Koblenzer Vorwärts

WebsoziInfo-News

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info