Parksituation in der Hohlstadt vorerst geregelt

Veröffentlicht am 11.01.2020 in Kommunales

Die Anwohner staunten nicht schlecht, als sie ein Schreiben vom Ordnungsamt in Ihren Briefkästen vorgefunden hatten nachdem Ihre Straße saniert wurde.

Inhalt des Schreibens war, dass an einigen Stellen wo die Bewohner ihre Fahrzeuge abgestellt hatten die „Restdurchfahrtbreite“ von 3,05m nicht gegeben ist. Das heißt, Parkverbot!

Sie schalteten uns ein mit der Bitte dies mit den zuständigen Stellen in der Stadtverwaltung zu besprechen.

Nach vielen Gesprächen und einer Ortsbegehung haben alle beteiligten eine Lösung gefunden.

Zusammen mit der Feuerwehr und dem Ordnungsamt wurde die Straße nochmals angeschaut und zu folgendem Ergebnis gekommen:

“Unter Einbeziehung des vorhandenen Seitenstreifen parallel der Wohnbebauung konnte jeweils eine verbleibende Restdurchfahrtsbreite von mindestens 3,05 m gewährleistet werden. Dies setzt jedoch voraus, dass die parkenden Fahrzeuge sehr dicht an der Mauer parken. Es bestehen keine Bedenken, die jetzige Ausgangssituation bis zur Umsetzung der vorgeplanten Markierungsmaßnahmen zu belassen und die Abschleppvorgänge auszusetzen. Sollte im Einzelfall ein Pkw die einzuhaltende Restdurchfahrtsbreite zwischen abgestelltem Fahrzeug und den jeweiligen Hauswänden von 3,05 m unterschreiten, ist jedoch ein Abschleppvorgang einzuleiten. Insofern eine temporär geduldete Ausnahmegenehmigung.“

 
 

Homepage SPD Pfaffendorf

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.01.2020, 19:15 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im Or …

06.02.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die Mitglieder des Ortsverein Güls treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch - wir freuen uns aber auch über Nic …

11.02.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info