OV-Süd feiert gemeinsam mit der Vorstadt - 2. Vorstädter Bürgerfest ein voller Erfolg

Veröffentlicht am 26.06.2017 in Veranstaltungen

Vergangenen Samstag luden die Vorstädter Genossinnen und Genossen in Zusammenarbeit mit dem Gastronomiebetrieb ‚White’s‘ zum 2. Vorstädter Bürgerfest, federführend organisiert vom stellvertretenden Vorsitzenden Martin Lips und dem Bildungsbeauftragten Martin Schlüter. Petrus spielte mit und sorgte für traumhaft sonniges und warmes Wetter – einem rundum gelungenen Fest für die ganze Familie stand somit nichts mehr im Wege!

Während sich die kleineren Gäste auf der Hüpfburg, am Stand des ‚Museums auf Rädern‘ oder beim Kinderschminken amüsierten, eröffnete die Musikschule Wagner das musikalische Programm mit tollen gesanglichen Darbietungen einiger Bands aus ihrem Hause, zu dem sich die zahlreich erschienen Besucher ihre Cocktails und anderen Getränke schmecken ließen. Nach den Klängen von ‚Frau Melle Singt Mit‘ richteten der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Thorsten Rudolph und unser Bundestagsabgeordneter Detlev Pilger das Wort an die Besucher des Schenkendorfplatzes. Detlev Pilger zeigte sich begeistert über das Fest und den Ansturm der Besucher und Rudolph ergänzte: „Ich freue mich über Ihren und Euren Besuch hier auf dem 2. Vorstädter Bürgerfest. Die Resonanz zeigt uns allen: Die südliche Vorstadt ist ein lebendiger und vor allem gemeinschaftlicher Stadtteil!“

Nach den Grußworten betätigte sich Detlev Pilger sodann als Losfee für die vom Ortsverein organisierte Tombola zu Gunsten von ‚pro familia‘. Gastronomen und Einzelhandelsbetriebe aus der Vorstadt hatten bereitwillig hochwertige Preise für den guten Zweck gesponsert und zahlreiche Besucher konnten sich über ihre Gewinne freuen.

Den Abend bestimmte dann wieder Live-Musik auf der Bühne: ‚Overchild‘ und ‚Shades of Soul‘ heizten den Besuchern mit Blues- und Funkmusik ein und ‚Marcin Mandola B2B René Stoffel‘ ließen das Bürgerfest an ihrem DJ-Pult ausklingen.

Der Ortsverein Koblenz-Süd freut sich über die gelungene zweite Auflage des Bürgerfestes und bedankt sich noch einmal recht herzlich beim Team des ‚White’s‘, der ‚Vorstädter Bierstube‘, allen Geschäften und Gastronomiebetrieben, die Preise gespendet haben, den Bands auf der Bühne und natürlich allen Besucherinnen und Besuchern. Es war ein tolles Fest! Wir freuen uns bereits jetzt auf die Wiederauflage im nächsten Jahr.

 
 

Homepage SPD Koblenz-Süd

Wahlspots Radio

Unsere Wahlspots zur Kommunalwahl - Hör' doch mal rein...

Koblenzer Vorwärts

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

04.06.2019, 19:00 Uhr - 28.05.2019 Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage i …

06.06.2019, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Der Ortsverein organisiert monatlich einen Stammtisch zum politischen Gespräch und Austausch. Selbstverständlich …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info