ORTSVEREIN ARZHEIM MIT NEUEM VORSTAND - HERIBERT HEINRICH ZUM EHRENVORSITZENDEN GEWÄHLT

Veröffentlicht am 19.06.2020 in Ortsverein
Neuer Vorstand
Fotostrecke»

Auf der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Arzheim am 18. Juni 2020 standen neben inhaltlichen Fragen auch wichtige Wahlentscheidungen an. Es mussten Vertreter für die Wahlkreiskonferenz im Landtagswahlkreis 8 sowie Delegierte für die Stadtverbandskonferenz bestimmt werden. Vor allem aber galt es, einen neuen Vorstand zu wählen.

Zunächst informierten die drei Ortsbeiratsmitglieder der SPD die Anwesenden über das rheinland-pfälzische Modellvorhaben „Stadtdörfer“, durch das Landesmittel für die Entwicklung dörflicher Stadtteile zur Verfügung gestellt werden. Auch Arzheim ist in das Programm einbezogen, so dass die Chance besteht, einige Ziele, die der SPD-Ortsverein seit langem anstrebt, wie etwa die Schaffung eines Bürgersaals, in absehbarer Zeit zu erreichen. Ein weiteres für Arzheim wichtiges Thema ist die Fortschreibung des Flächennutzungsplans. Die SPD-Ortsbeiratsmitglieder berichteten in diesem Zusammenhang auch über den Antrag der Stadtratsfraktion der Grünen, die Ausweisung des Baugebietes „Arzheimer Schanze“ komplett zu streichen. Der SPD-Ortsverein Arzheim steht geschlossen hinter den Plänen für das Neubaugebiet, denn es ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung Arzheims als attraktiver familienfreundlicher Stadtteil, und will auf die SPD-Stadtratsfraktion einwirken, dem Ansinnen der Grünen nicht stattzugeben. Die SPD-Stadträtin und Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling, die als Gast an der Veranstaltung teilnahm, gab anschließend einen interessanten Einblick in die Arbeit im Landtag in Zeiten von Corona und skizzierte darüber hinaus die zentralen Themen des kommenden Landtagswahlkampfs.

Die Vorstandswahlen, die sich an die inhaltlichen Programmpunkte anschlossen, bedeuteten in der Geschichte des SPD-Ortsvereins Arzheim eine historische Zäsur. Nach 51 Jahren im Ortsvereinsvorstand, davon fast ein Vierteljahrhundert als Vorsitzender, trat Heribert Heinrich nicht mehr für ein Vorstandsamt an. Zu seinem Nachfolger als Ortsvereinsvorsitzender wählte die Versammlung den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Andreas Metzing. Neue stellvertretende Vorsitzende wurde Nadine Schmitz; das Amt des Schriftführers ging an Dr. Heiner Cron, der Nachfolger der ebenfalls nicht mehr kandidierenden Christa Brett wurde. Zu Beisitzern wurden Maritta Herlet und Otto Weigand gewählt. Die ersten Amtshandlungen des neuen Ortsvereinsvorsitzenden bestanden darin, der Mitgliederversammlung vorzuschlagen, Heribert Heinrich aufgrund seiner herausragenden Verdienste um den SPD-Ortsverein Arzheim zum Ehrenvorsitzenden zu wählen, und ihm nach erfolgter Wahl die Urkunde zu überreichen. Die Laudatio auf den neuen Ehrenvorsitzenden hielt Anna Köbberling, die als langjährige enge politische Weggefährtin von Heribert Heinrich seine Leistungen als Sozial- und Bildungspolitiker auf kommunal- und landespolitischer Ebene sowie seinen authentischen, immer an den Menschen und an der Sache orientierten Politikstil mit bewegenden persönlichen Worten würdigte.

Abschließend gab der neue Ortsvereinsvorsitzende Andreas Metzing einen Ausblick auf die geplanten politischen Schwerpunktsetzungen des neuen Vorstands. Neben den Themen, mit denen die Arzheimer SPD in den letztjährigen Kommunalwahlkampf gegangen war – insbesondere die Stärkung des Ehrenamts und der Vereine –, soll vor allem das Politikfeld „Jugend und Familie“ im Mittelpunkt stehen und fortan eine Querschnittsaufgabe in der Arbeit des Ortsvereins bilden. Um dies auch nach außen hin deutlich zu machen, schlug Andreas Metzing vor, eine Jugend- und Familienbeauftragte der Arzheimer SPD zu bestimmen. Einstimmig wurde die neue stellvertretende Vorsitzende Nadine Schmitz in dieses Amt gewählt. Bei den unterschiedlichsten politischen Projekten – z. B. Bürgersaal, Neubaugebiet, Stärkung der Vereine, Schul- und Betreuungsfragen etc. – wird sie fortan jugend- und familienpolitische Belange einbringen und zugleich Ansprechpartnerin bei entsprechenden Anliegen der Arzheimer Bürgerinnen und Bürger sein. Andreas Metzing äußerte die Hoffnung, dass die Erschließung neuer Themengebiete mittelfristig auch zu einem Mitgliederzuwachs des SPD-Ortsvereins Arzheim führen wird. Mit diesem optimistischen Ausblick in die Zukunft endete der offizielle Teil der Versammlung. Der neue Ortsvereinsvorstand freut sich auf seine Arbeit.

 
 

Homepage SPD Koblenz-Arzheim

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

01.03.2021, 19:00 Uhr - 19:30 Uhr Vorstandssitzung
Vor unserem nächsten Stammtisch kommen wir online zu einer kurzen Vorstandssitzung zusammen. Die Vorstands …

01.03.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr digitaler Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins kann auf Grund der Corona-Pandemie aktuell nicht im Asia-Bistro "Gold …

14.03.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtagswahl
18. Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von websozis.info