Ortsbeirat Rübenach einstimmig gegen Windkraftanlagen

Veröffentlicht am 17.03.2021 in Ortsverein

SPD Fraktion - Stadtteil Rübenach schon genug mit Problemen belastet

Aktuell sorgt die geplante Errichtung dreier Windkraftanlagen nahe der A61 für viel Diskussionsstoff im Stadtteil Rübenach. Die Meinung im Ortsberat ist hierbei parteiübergreifend dieselbe. „Alle Fraktionen des Ortsbeirates sprechen sich entschieden gegen die geplanten Windräder aus“, erläutert stellvertretender Ortsvorsteher Christian Franké.

SPD Fraktion - Stadtteil Rübenach schon genug mit Problemen belastet

Aktuell sorgt die geplante Errichtung dreier Windkraftanlagen nahe der A61 für viel Diskussionsstoff im Stadtteil Rübenach. Die Meinung im Ortsberat ist hierbei parteiübergreifend dieselbe. „Alle Fraktionen des Ortsbeirates sprechen sich entschieden gegen die geplanten Windräder aus“, erläutert stellvertretender Ortsvorsteher Christian Franké.

Dies hat verschiedene Gründe. So liegen die Standorte der nun geplanten Anlagen nicht in dem 2013 beschlossenen Vorranggebiet. Dabei, so Ortsbeiratsmitglied Sarah Lipinski-Wasilewski, waren die potentiellen Flächen für Windenergieanlagen (WEA) in Koblenz nach der damaligen Untersuchung ohnehin schon rar gesät: „Das Gutachten von 2013 hat ergeben, dass auch die nun ins Auge gefasste Fläche nicht völlig konfliktfrei ist. Man kann also sagen, dass sich eine Errichtung von Windkrafträdern in Koblenz extrem schwierig gestaltet.“ Ablesbar ist diese Einschätzung auch an einer Unterrichtungsvorlage der Verwaltung aus der Stadtratssitzung vom 13. Dezember 2013, in der es hieß, dass man aufgrund der „mäßigen Windhöffigkeit und der zahlreichen Restriktionen“ davon ausgehe, dass sich das Interesse entsprechender Unternehmen zur Errichtung von Windkrafträdern in engen Grenzen halte.

Nun gibt es aber doch konkrete Pläne, für die die sozialdemokratischen Ortsbeiratsmitglieder allerdings verschiedene Konflikte sehen. „Die Visualisierung der Stadtverwaltung in der letzten Ortsbeiratssitzung hat gezeigt, dass die Windkraftanlagen so gut wie aus dem gesamten Stadtgebiet heraus sichtbar sein werden (Bericht Visualisierung siehe hier). Hier muss geprüft werden, ob dies im Einklang mit den Richtlinien des UNESCO-Welterbes liegt. Außerdem stellen wir uns die Frage, ob die Anlagen, die bis über 200 Meter hoch sein sollen, nicht möglicherweise auch erhebliche Probleme für den Rettungshubschrauber des Bundeswehrzentralkrankenhauses oder den Flugverkehr des Winninger Flughafens mit sich bringen“, erläutert Franké.

Die Stimmung in Rübenach ist demnach angespannt. „Unser Stadtteil hat verschiedene Probleme, die die Einwohner belasten. Zu nennen sind hier beispielsweise der Lärm der beiden Autobahnen, das beständig wachsende Industriegebiet an der A61 und natürlich die fehlende Ortsumgehungsstraße“, erläutert Ortsbeiratsmitglied Robert Doff-Sotta. Die geplanten Windkraftanlagen vermitteln vielen Rübenacherinnen und Rübenacherinnen ein Gefühl, vom restlichen Koblenz abgehangen zu sein, frei nach dem Motto: ‚Mit Rübenach kann man das ja machen!‘

Franké schließlich führt noch ein Argument aus Sicht der gesamten Stadt ins Feld: „Koblenz als Oberzentrum im nördlichen Rheinland-Pfalz leistet sehr viel für die Umgebung: Schulen, Einzelhandel, medizinische Versorgung, Arbeitsplätze und vieles mehr. Da stellt sich die Frage, ob nun auch noch Windkraftanlagen in Koblenz errichtet werden müssen oder sich nicht alternative Standorte außerhalb der Stadtgrenzen finden lassen.“

SPD Fraktion im Ortsbeirat Rübenach - 17.03.2021

 
 

Homepage SPD Rübenach

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

28.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstands-/Mitgliedersitzung SPD Güls
Der Vorstand der SPD Güls trifft sich ca. einmal im Monat zur Beratung und Beschlussfassung relevanter Gülser Th …

03.05.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr digitaler Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins kann auf Grund der Corona-Pandemie aktuell nicht im Asia-Bistro "Gold …

10.05.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Jahreshauptversammlung verschoben
UPDATE vom 12.04.2021: in unserer heutigen Vorstandssitzung haben wir beschlossen, die Jahreshauptversamml …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info