Mehr Lebensqualität für Stolzenfels

Veröffentlicht am 02.04.2019 in Pressemitteilung

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Koblenz-Süd stellten sich und ihr Programm vor

Unter dem Motto „Auf ein Bier mit den Kandidatinnen und Kandidaten“ stellten sich am vergange­nen Donnerstag die für den Stadtrat kandidierenden Mitglieder der SPD Koblenz-Süd den Bürge­rinnen und Bürgern in Stolzenfels vor. Zahlreiche Einwohner waren neugierig auf die Gesichter und Inhalte der Süd-Genossen.

Ein wichtiger Punkt des Süd-Wahlprogramms ist die Weiterentwicklung des Stadtteils. „Wir setzen uns dafür ein, die Lebensqualität hier in Stolzenfels steigern. Dazu gehören für uns vor allem auch weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen und natürlich die zeitnahe Einrichtung einer schnellen Internetverbindung“, führte der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Thorsten Rudolph einige der drän-gendsten Probleme an.

Dass Stolzenfels einen hohen Entwicklungsbedarf hat, wurde in der offenen Diskussionsrunde im Anschluss deutlich. Die Gemütslage vieler Stolzenfelser fasste ein Anwohner so zusammen: „Uns wird hier die Zukunft geraubt!“ Was er damit meinte, wurde an verschiedenen Beispielen deutlich. Ob der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle ‚Siechhaustal‘, der im Stadtteil nicht empfangbare lokale Koblenzer Fernsehsender oder die seit Jahrzehnten ausstehende straßenbauliche Lösung einer Überfahrung der Bahntrasse: Es scheint vielen, als würden jegliche Investitionen an Stolzen-fels vorbeilaufen.

„Mit einer starken Vertretung im neuen Rat ließe sich hier mehr für Stolzenfels erreichen“, so Ru­dolph. Ähnlich sah das auch der stellvertretende Vorsitzende Martin Lips: „Stolzenfels gehört ge­nauso zu Koblenz wie das Oberwerth oder die Innenstadt. Außerdem ist Stolzenfels auf der Rheinschiene das Eingangstor nach Koblenz. Unser Ziel ist es, diesen schönen Stadtteil voranzu­bringen!“

Es gibt genügend Stellen, an denen der Hebel dafür angesetzt werden kann. Der Ortsverein Ko­blenz-Süd hat Stolzenfels fest im Blick und wird sich weiterhin für eine Verbesserung der Lebens­qualität einsetzen.

 
 

Homepage SPD Koblenz-Süd

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 60 Minuten - Dialog mit Innenminister Roger Lewentz
Wir kommen mit Innenminister Roger Lewentz, MdL, ins Gespräch. Als Themen stehen unter anderem die BuGa 2029, Sic …

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info