Mehr Lebensqualität für Stolzenfels

Veröffentlicht am 02.04.2019 in Pressemitteilung

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Koblenz-Süd stellten sich und ihr Programm vor

Unter dem Motto „Auf ein Bier mit den Kandidatinnen und Kandidaten“ stellten sich am vergange­nen Donnerstag die für den Stadtrat kandidierenden Mitglieder der SPD Koblenz-Süd den Bürge­rinnen und Bürgern in Stolzenfels vor. Zahlreiche Einwohner waren neugierig auf die Gesichter und Inhalte der Süd-Genossen.

Ein wichtiger Punkt des Süd-Wahlprogramms ist die Weiterentwicklung des Stadtteils. „Wir setzen uns dafür ein, die Lebensqualität hier in Stolzenfels steigern. Dazu gehören für uns vor allem auch weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen und natürlich die zeitnahe Einrichtung einer schnellen Internetverbindung“, führte der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Thorsten Rudolph einige der drän-gendsten Probleme an.

Dass Stolzenfels einen hohen Entwicklungsbedarf hat, wurde in der offenen Diskussionsrunde im Anschluss deutlich. Die Gemütslage vieler Stolzenfelser fasste ein Anwohner so zusammen: „Uns wird hier die Zukunft geraubt!“ Was er damit meinte, wurde an verschiedenen Beispielen deutlich. Ob der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle ‚Siechhaustal‘, der im Stadtteil nicht empfangbare lokale Koblenzer Fernsehsender oder die seit Jahrzehnten ausstehende straßenbauliche Lösung einer Überfahrung der Bahntrasse: Es scheint vielen, als würden jegliche Investitionen an Stolzen-fels vorbeilaufen.

„Mit einer starken Vertretung im neuen Rat ließe sich hier mehr für Stolzenfels erreichen“, so Ru­dolph. Ähnlich sah das auch der stellvertretende Vorsitzende Martin Lips: „Stolzenfels gehört ge­nauso zu Koblenz wie das Oberwerth oder die Innenstadt. Außerdem ist Stolzenfels auf der Rheinschiene das Eingangstor nach Koblenz. Unser Ziel ist es, diesen schönen Stadtteil voranzu­bringen!“

Es gibt genügend Stellen, an denen der Hebel dafür angesetzt werden kann. Der Ortsverein Ko­blenz-Süd hat Stolzenfels fest im Blick und wird sich weiterhin für eine Verbesserung der Lebens­qualität einsetzen.

 
 

Homepage SPD Koblenz-Süd

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info