Lückenschluss in den Rheinanlagen muss endlich in Angriff genommen werden

Veröffentlicht am 10.06.2020 in Kommunales

Es fühlt sich ein bisschen so an, als würde man eine Grenzmarkierung überschreiten, wenn man in den Rheinanlagen spaziert. Auf Höhe der Januarius-Zick-Straße wechselt der für die Bundesgartenschau 2011 angelegte helle Belag der Uferpromenade auf grauen Asphalt. Über diesen geht oder radelt man dann mehr schlecht als recht bis fast zur Mozartbrücke, ehe der Weg wieder in das ‚BUGA-Design‘ wechselt. Bereits im Oktober 2015 hatte die SPD-Fraktion den Lückenschluss beantragt, damit die Rheinanlagen endlich auf ihrer gesamten Länge in einheitlicher Gestaltung genossen werden können.

Nun hat die SPD-Ratsfraktion per Kleiner Anfrage nach dem aktuellen Sachstand bei den Planungen zum Lückenschluss nachgefragt. In der antwort heißt es: "Für den Haushalt 2021 wird von Seiten des EB 67 ein neues Projekt 'Rheinanlagen Restausbau BA 1-5' [...] angemeldet." Das Volumen soll 600.000 Euro umfassen. Laut Verwaltung sind die Entwürfe für die restlichen Bauabschnitte vorhanden. Ratsmitglied Dr. Thorsten Rudolph hofft, dass nun Bewegung in die Thematik kommt: "Wenn die haushalterischen Mittel vorhanden sind bin ich zuversichtlich, dass im nächsten Jahr mit den restlichen Arbeiten begonnen werden kann, damit die Rheinanlagen endlich in einer einheitlichen Gestaltung zum Radfahren und Spazierengehen einladen."

 
 

Homepage SPD Koblenz-Süd

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.07.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info