Klare Aussage zur zweiten Andienungszeit

Veröffentlicht am 05.04.2019 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank fordern Klarheit bzgl. 2. Andienungszeit in der Altstadt.

Die zweite Andienungszeit in der Koblenzer Altstadt war gewünscht und wurde auf Verlangen der Anwohner auch eingeführt. Von Seiten der Politik wurde dies positiv begleitet, mit der Bitte, dass die Erfahrungen der Einführung nach einem Jahr dargestellt werden. Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte: „Wer nun erwartet hat, dass nach einem Jahr der Einführung ein Bericht seitens der Verwaltung vorliegt, sah sich getäuscht, denn es brauchte mehrere Erinnerung und Ermahnungen, bis die Stadtverwaltung sich der Angelegenheit annahm.“ Die Ergebnisse der Auswertungen waren für viele überraschend, weil die Nutzung der zweiten Andienungszeit sehr gering ist.

Nun stellt man sich seitens des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte selbstverständlich die Frage: wenn diese zusätzliche Zeit nicht gewollt wird, kann man sich auch wieder auf die erste Andienungszeit beschränken? Denn das Beparken von Fußgängerzonen ist kein schöner Anblick für Koblenzer und Besucher unserer Stadt. Dies würde zudem auch dem Umstand des ständigen wilden Parkens entgegenwirken. Jedoch wurde dem SPD-Ortsverein seitens der Verwaltung überraschenderweise mitgeteilt, dass es ja keine zeitliche Befristung gibt. Daher habe die zweite Andienungszeit weiter Bestand. Die Aussage der Verwaltung widerspricht der Aussage bei der Einführung. Denn man wollte damals wissen, ob die zweite Andienungszeit genutzt wird. „Wir wissen, dass die Angelegenheit eine Verwaltungsentscheidung ist, aber es ist für uns unverständlich, dass eine getroffene Verwaltungsentscheidung , die nur in einem geringen Maße genutzt wird, nicht eingestampft wird“, so Naumann und Blank abschließend.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

10.09.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info