Kein Stellenwert für Kinder

Veröffentlicht am 14.02.2020 in Aktionen

Fritz Naumann und Denny Blank sind verärgert über die Haltung der Verwaltung.

Beim Thema Sonnenschutz für die Kinder am Wasserspielplatz ist man von Seiten der Stadtverwaltung der Meinung, wenn man Kinder schützen will, sollten diese unter die Bäume in den Schatten gehen. Damit ist die Thematik für die Verwaltung erledigt, aber nicht für den SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte mit seinen Vertretern Denny Blank und Fritz Naumann. Verwaltungsseitig ist man über zwei Jahre nun zur neuen Erkenntnis gekommen, die nicht heißt: Es ist kein Geld für Sonnenschutz unserer Kinder da, nein, die Ausrede heißt nun, dass die technische Ausstattung als problematisch angesehen wird. Es ist schon überaus erstaunlich, dass man Umsetzungen nicht als machbar bezeichnet. Dazu sind Denny Blank und Fritz Naumann der Meinung, dass die Mondlandung machbar war, aber ein Sonnenschutz technisch nicht möglich ist.

Über solche Antworten ist man erstaunt, aber es wird noch besser: Der Lösungsvorschlag des Eigenbetriebs heißt, wenn man in den Schatten will, könnte man unter die Bäume gehen. Der angrenzende Baumbestand gehört hauptsächlich zum Biergarten am Moselufer. Nicht alle Eltern wollen aber in den Biergarten, sondern wollen mit ihren Kindern zum Wasserspielplatz. Auch die Möglichkeit, dass Eltern aus finanziellen Gründen nicht in einen Biergarten wollen, ist für die Verwaltung nicht nachvollziehbar. Man ist der Überzeugung, dass die Verantwortung für den Sonnenschutz klar bei der Stadtverwaltung liegt und die Aussage ‚technisch nicht machbar‘ ein vorgeschobenes Argument ist. Die beiden Sozialdemokraten sind sich einig: „Es ist schon besonders bemerkenswert, dass Sonnensegel auf anderen Spielplätzen gebaut werden, nur nicht am Peter-Altmeier-Ufer.“ Der beliebte Wasserspielplatz ist auch über die Stadtgrenzen hinweg bekannt. Dem muss Rechnung getragen werden. Von daher muss der Eigenbetrieb klar zum Ausdruck bringen, was ein solcher Sonnenschutz kosten wird, um dies in den Haushaltsberatungen aufzunehmen.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

31.03.2020, 19:00 Uhr SPD Güls: Jahreshauptversammlung *VERSCHOBEN*
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

14.04.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
*** ACHTUNG : Der Termin vom 02.04.2020 wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt *** Die Mitglie …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info