Kein öffentliches Interesse

Veröffentlicht am 18.03.2020 in Kommunales

Denny Blank und Fritz Naumann setzen sich in jedem Fall für eine kleine grüne Oase in der Altstadt ein.

Das Für und Wider zum Herlet-Garten in der Altstadt dauert leider schon Jahrzehnte. „Das Ansinnen von Frau Herlet, die Gartenfläche für Bürger und Bürgerinnen der Alt- und Innenstadt zu erhalten, war über lange Zeit richtig und wichtig“, stellen die beiden Sozialdemokraten Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte fest. Aber die Versuche, z.B. die Gartenfläche auch als Schulgarten zu nutzen, wurde mangels Interesse nach einer gewissen Zeit leider eingestellt. Die Bemühungen im Bereich der Nachbarschaft waren durchaus lobenswert, doch auch diese sind leider nicht mehr vorhanden. All diese nicht neuen Erkenntnisse lassen die Sozialdemokraten zu dem Schluss kommen, dass die Gartenfläche des Garten Herlet für die Öffentlichkeit und die Bevölkerung der Alt- und Innenstadt von keinem Interesse ist. Diese Tatsache ist natürlich schade, jedoch endlich auch zu akzeptieren. Bei einer Abkehr von der öffentlichen Gartenfläche sind natürlich Fördergelder zurückzuzahlen, die zur Gestaltung des Gartens beigetragen haben. Diese Verhandlungen müssen nun geführt werden.

Die zurzeit positive Entwicklung rund um die Fläche in der Firmungsstraße und am alten Bunker in Richtung Hotelneubau muss auch die Erkenntnis rund um den Herlet-Garten berücksichtigen. Nach den Bauarbeiten im vorderen und hinteren Bereich muss die Gartenfläche selbstverständlich wiederhergerichtet werden, aber hier ist die Frage zu beantworten, für wen diese Herstellung erfolgt. „Es hat uns erhebliche Überwindung gekostet, die Aussage zu treffen, dass das Projekt Herlet-Garten für die Öffentlichkeit gescheitert ist, jedoch könnte ein Hotelbetreiber diese kleine Oase mitten in der Koblenzer Altstadt auch so herrichten, dass auch ein Zugang für die Bevölkerung in den Hotelgarten gewährleistet ist“, so Fritz Naumann und Denny Blank.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

31.03.2020, 19:00 Uhr SPD Güls: Jahreshauptversammlung *VERSCHOBEN*
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

14.04.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
*** ACHTUNG : Der Termin vom 02.04.2020 wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt *** Die Mitglie …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info