Kein öffentliches Interesse

Veröffentlicht am 18.03.2020 in Kommunales

Denny Blank und Fritz Naumann setzen sich in jedem Fall für eine kleine grüne Oase in der Altstadt ein.

Das Für und Wider zum Herlet-Garten in der Altstadt dauert leider schon Jahrzehnte. „Das Ansinnen von Frau Herlet, die Gartenfläche für Bürger und Bürgerinnen der Alt- und Innenstadt zu erhalten, war über lange Zeit richtig und wichtig“, stellen die beiden Sozialdemokraten Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte fest. Aber die Versuche, z.B. die Gartenfläche auch als Schulgarten zu nutzen, wurde mangels Interesse nach einer gewissen Zeit leider eingestellt. Die Bemühungen im Bereich der Nachbarschaft waren durchaus lobenswert, doch auch diese sind leider nicht mehr vorhanden. All diese nicht neuen Erkenntnisse lassen die Sozialdemokraten zu dem Schluss kommen, dass die Gartenfläche des Garten Herlet für die Öffentlichkeit und die Bevölkerung der Alt- und Innenstadt von keinem Interesse ist. Diese Tatsache ist natürlich schade, jedoch endlich auch zu akzeptieren. Bei einer Abkehr von der öffentlichen Gartenfläche sind natürlich Fördergelder zurückzuzahlen, die zur Gestaltung des Gartens beigetragen haben. Diese Verhandlungen müssen nun geführt werden.

Die zurzeit positive Entwicklung rund um die Fläche in der Firmungsstraße und am alten Bunker in Richtung Hotelneubau muss auch die Erkenntnis rund um den Herlet-Garten berücksichtigen. Nach den Bauarbeiten im vorderen und hinteren Bereich muss die Gartenfläche selbstverständlich wiederhergerichtet werden, aber hier ist die Frage zu beantworten, für wen diese Herstellung erfolgt. „Es hat uns erhebliche Überwindung gekostet, die Aussage zu treffen, dass das Projekt Herlet-Garten für die Öffentlichkeit gescheitert ist, jedoch könnte ein Hotelbetreiber diese kleine Oase mitten in der Koblenzer Altstadt auch so herrichten, dass auch ein Zugang für die Bevölkerung in den Hotelgarten gewährleistet ist“, so Fritz Naumann und Denny Blank.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

19.08.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD Arzheim: Vorstandssitzung
Themen sind u.a. das Projekt "Stadtdörfer" und die Ausweisung des Neubaugebiets "Arzheimer Schanze" im Flä …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

14.07.2020 18:36 Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern
Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich SPD-Fraktion im Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein. „Die heute von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info