Karthäuser Ratsmitglieder kümmern sich um Bürgeranliegen

Veröffentlicht am 29.12.2018 in Kommunales

v.l.: Unsere Ratsmitglieder Thorsten Schneider und Manfred Bastian

Die Treppenanlagen vom Spitzberg über die Alexanderstraße in die Simmerner Straße auf der Altkarthause sind in einem sehr schlechtem Zustand und fast alle gesperrt. Viele Jahre wurde kein Geld in den Erhalt investiert – aber nun gibt es gute Nachrichten.
„Wir freuen uns sehr, dass die Stadtverwaltung unserem Antrag im Stadtrat folgt und Geld in den Haushalt einstellt. Somit können in den beiden nächsten Jahren die abgängigen Treppenanlagen in Stand gesetzt werden. Dies stellt auf der Altkarthause einen wichtigen Teil der Fußgänger
infrastruktur wieder her und war nach Jahren der Sperrungen auch höchste Zeit.

Auch freuen wir uns über Haushaltsmittel, um die Parkplatzsituation auf dem Berliner Ring neu zu planen. Es war gut, dass sich mehrere Parteien auf der Karthause der Sache angenommen haben und die Stadtverwaltung nun tätig wird“, berichten Thorsten Schneider und Manfred Bastian.

 
 

Homepage SPD Karthause

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info