Info: Bürgerinformation zur geplanten neuen Linienführung in Arenberg/Immendorf und anschließende Ortsbeiratssitzung

Veröffentlicht am 26.10.2018 in Ankündigungen

Der Nahrverkehrsplan für die Stadt Koblenz soll Anfang nächsten Jahres verabschiedet werden. Am Mittwoch, den 18.10.18 wurde in der Sitzung des Fachbereichsausschusses IV in öffentlicher Sitzung die Anhörungsversion vorgestellt. Die Anhörungsfrist läuft noch bis zum 16.11.2018. 

Hier können Sie sich die Unterlagen direkt ansehen. Für Arenberg und Immendorf ergeben sich viele Vorteile, allerdings wird es tagsüber nach dem derzeitigen Planungsstand keine direkte Verbindung mehr von Immendorf nach Arenberg und umgekehrt geben. Nur die Haltestelle Kloster Arenberg an der L 127 wird dann die beiden Ortsteile des Doppelstadtteils miteinander verbinden.

Da der Informationsbedarf der Bürgerinnen und Bürger sehr groß ist, hatten wir in der Ortsbeiratssitzung am 25.09.18 den Antrag gestellt, dass die Verwaltung dem Ortsbeirat und den Arenbergern und Immendorfern die geplante neue Linienführung vorstellen solle. Der Ortsbeirat forderte die Verwaltung einstimmig dazu auf und nun werden wir am Dienstag, dem 06.11.18 vor der öffentlichen Sitzung im Rahmen einer öffentlichen Bürgerinformation die gewünschten Erläuterungen seitens der Verwaltung erhalten. 

 
 

Homepage SPD Arenberg-Immendorf

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2019, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Neujahrsempfang der AsF Koblenz
Es sprechen: Dr. Anna Köbberling, MdL, zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht und Staatssekretärin Heike Raab zu d …

23.01.2019 Filme für mehr Toleranz - Der Trafikant
Vorstellungszeiten: 15:00 Uhr, 17:30 Uhr, 20:00 Uhr Weitere Vorstellungen: 17.01.2019 bis 22.01.2019 jeweil …

31.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandsitzung SPD Ortsverein Horchheim

Alle Termine

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info