Horchheimer SPD in Sorge, Bitumendämpfe ängstigen Anwohner

Veröffentlicht am 13.02.2020 in Ortsverein

Bereits im vergangenen Jahr erschien ein großer Artikel in der Rhein-Zeitung über Geruchsbelästigung in Horchheim, die aus der im Sommer 2019 an der Ortsgrenze Horchheim/Niederlahnstein in Betrieb genommenen Bitumenabfüllanlage stamme. Von der dortigen Betriebsleitung in Aussicht gestellte technische und bauliche Maßnahmen sollten Abhilfe schaffen.

Angesprochen von betroffenen Horchheimern sieht sich der SPD-Ortsverein in der Pflicht, berechtigte Interessen der Horchheimer Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen.

Am 05.02.2020 trafen sich nun Mitglieder einer Horchheimer Interessengemeinschaft unter dem Motto "Gute Luft für Horchheim". Mit dabei waren als Gäste die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gertrud Block sowie deren 1. Stellvertreter Adolf Lorenz-Wangard. 

Die betroffenen Anwohner fühlen sich nun, trotz mehrerer bisheriger an die Stadt Lahnstein gerichteter Appelle, dort nicht hinreichend beachtet und sorgen sich auch um eventuelle gesundheitliche Schäden.

Gertrud Block und Adolf Lorenz-Wangard sagten der Interessengemeinschaft politische Unterstützung zu und werden zunächst - auch im Interesse der guten Nachbarschaft zwischen Lahnstein und Horchheim - in Kontakt mit der Lahnsteiner SPD nach Möglichkeiten alsbaldiger Abhilfe suchen.

 

 

 

 
 

Homepage SPD Horchheim

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.04.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

07.05.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
*** ACHTUNG : Je nach Stand der Maßnahmen zur Corona-Pandemie wird dieser Termin evtl. wieder virtuell als …

12.05.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info