Halbheiten groß geschrieben

Veröffentlicht am 04.12.2018 in Kommunales

Blank und Naumann fordern gesamte Fußgängerzone.

Der Ratsbeschluss zur Fußgängerzone Rheinstraße – von der Nagelsgasse bis zur Kastorpfaffenstraße – ist begrüßenswert. Warum jedoch die geplante Fußgängerzone nicht bis zum Konrad-Adenauer-Ufer durchgezogen wird, ist für die beiden Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte überaus unverständlich. „Wir haben seit Jahren die Forderung, dass die Gäste und Anwohnenden durch die Fußgängerzone vom Rheinufer geführt werden“, so Blank und Naumann.

Der untere Teil der Rheinstraße gehört genauso zum Gesamtbild wie der obere Teil der Rheinstraße. Das sind Halbheiten und ist letztlich zu kurz gedacht. Es hat leider viel zu lange gedauert, dass auch andere Fraktionen zur Erkenntnis kamen, dass die Fußgängerzone Rheinstraße zwar ausgebaut ist, aber auch entsprechend gewidmet werden muss. Diese Umwidmung ist leider nur eine halbe Sache, wenn der zweite Teil der Straße nicht mit einbezogen wird. Denn nur in der Gesamtheit ist die Fußgängerzone sinnvoll. In diesem Zusammenhang – mit weiteren Fußgängerzonen – ist man seitens des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte auch der Überzeugung, dass eine Fortführung der vorhandenen Zone Kornpfortstraße bis zum Peter-Altmeier-Ufer seine Berechtigung hat. Denn der untere Teil der Kornpfortstraße muss genauso behandelt werden wie der untere Teil der Rheinstraße. Die Quintessenz muss eine Wegstrecke für Besucher und Bewohner von den Ufern in die Alt- und Innenstadt sein; und das in beruhigten Straße und Gassen. „Wir machen keine halben Fußgängerzonen“, halten Naumann und Blank abschließend fest.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 60 Minuten - Dialog mit Innenminister Roger Lewentz
Wir kommen mit Innenminister Roger Lewentz, MdL, ins Gespräch. Als Themen stehen unter anderem die BuGa 2029, Sic …

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info