Haben Marktschreier Vorrang vor Koblenzern?

Veröffentlicht am 15.04.2019 in Kommunales

Denny Blank, Marion Lipinski-Naumann und Fritz Naumann stehen für die Koblenzer Schausteller ein.

Die Bemühungen der Stadt Koblenz eine attraktive Freizeitmesse für die Stadt und die Umgebung hinzubekommen, ist vom Grundsatz her eigentlich lobenswert. Die Meinung der Sozialdemokraten, eine schöne Messe am Deutschen Eck zu veranstalten, wurde auch zur Überraschung der Koblenzer Schausteller leider im Stadtrat mehrheitlich abgelehnt: Marion Lipinski-Naumann, Denny Blank und Fritz Naumann: „Die Abstimmung gegen eine Messe am Deutschen Eck ist überaus enttäuschend."

Jedoch müssen gemeinsame Lösungen gefunden werden, die für die Stadt und den Schaustellerverband als Lösungsansatz denkbar sind. Die Bemühungen seitens der Koblenz-Touristik in Richtung ‚Wallersheimer Kreisel‘ als Messestandort zu bewerben und zu stärken, wird vom Schaustellerverband positiv begleitet. „Ist in Ordnung“, so die drei Sozialdemokraten, „aber was nicht in Ordnung ist, ist dass man nicht eine kleine Messe, hinter dem Deutschen Eck zu lassen will.“ Eine kleine Messe hinter dem Deutschen Eck, ist nicht die Wunschvorstellung der Betroffenen, aber besser als nichts. Man könnte das Eine tun, ohne das andere zulassen. „Was wir nur sehr schwer verstehen können, ist die Tatsache, dass Marktschreier aus ganz Deutschland die Fläche nutzen dürfen, aber unsere Koblenzer Schausteller nicht?!“, so Marion Lipinski-Naumann, Denny Blank und Fritz Naumann. Man kann natürlich für diese Art der Freizeitveranstaltungen geteilter Meinung sein. Dennoch haben die Koblenzer Schausteller Vorrang. Man wird von Seiten der SPD im Stadtrat an dieser Meinung festhalten und wird ihre Bedenken zum ‚Wallersheimer Kreisel‘ zurückstellen. Aber in der Angelegenheit einer kleinen Frühjahrs- und Herbstmesse will man festhalten und wird hierfür weitere Verbündete suchen.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info