Gülser Vorstand bei Anti-Atom-Demo dabei

Veröffentlicht am 29.05.2011 in Energie und Umwelt

Am Samstag, den 28.Mai. waren Großdemonstrationen in über 20 Städten im ganzen Bundesgebiet gegen die Atom-Energie, so auch eine in Koblenz. Über 2000 Demonstranten marschierten vom Hauptbahnhof zunächst zum CDU-Büro des Atomlobbyisten Fuchs, wo Reiner Göbel von der IG-Metall die Atompolitik der Bundesregierung massiv kritisierte.

Weiter ging es durch die Schloss-Straße zur Kevag mit einem Stopp dort mit "Probesitzen" als symbolischer Blockade der Strom-Politik der Kevag als Tochter der RWE. Der Höhepunkt war die bunte Kundgebung auf dem Jesuitenplatz, der vor Fahnen, Postern und Anti-Atom-Gruselfiguren der Demonstranten überquoll. Die Redner (u.a. der Pfarrer Ingo Schroten, eine eigens angereiste Vertreterin aus Tschernobyl und die neue Wirtschaftsministerin Eveline Lemke) forderten eine wirkliche Energiewende und einen baldigen Ausstieg aus der Atomenergie, jetzt besonders nach Fukushima. Der Vorstand unseres Ortsverein und andere Verteter der SPD waren bei der Demo zahlreich dabei und unterstützten die Ziele der Veranstaltung, die schon lange Inhalt der SPD-Politik sind. So einfach geht der Ausstieg auch bei Ihrer Steckdose: Wenn Sie die Energiewende aktiv unterstützen möchten, so können Sie u.a. von den nachstehenden Anbietern reinen Ökostrom beziehen: Weitere Informationen finden Sie unter www.atomausstieg-selber-machen.de
 
 

Homepage SPD Güls

Wahlspots Radio

Unsere Wahlspots zur Kommunalwahl - Hör' doch mal rein...

Koblenzer Vorwärts

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

04.06.2019, 19:00 Uhr - 28.05.2019 Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage i …

06.06.2019, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Der Ortsverein organisiert monatlich einen Stammtisch zum politischen Gespräch und Austausch. Selbstverständlich …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info