Gestaltung mit Blech

Veröffentlicht am 10.10.2019 in Kommunales

Fritz Naumann steht weiterhin dafür ein, die zweite Altstadt-Andienungszeit wieder abzuschaffen.

Das Für und Wider zur zweiten Andienungszeit in der Altstadt ist leider immer wieder ein Thema, das seit geraumer Zeit die Gemüter bewegt. Nach Beobachtung von Bewohnern wird die zusätzliche Andienungszeit in hohem Maße nicht zum Be- und Entladen genutzt, sondern leider zum Beparken der Altstadt-Straßen und -plätze. Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte: „Ich war von der Einführung nicht begeistert, jedoch habe ich dies zur Kenntnis genommen, denn nach damaliger Aussage war die Notwendigkeit durchaus gegeben. Ich weiß natürlich, dass dies eine Verwaltungsvorlage ist. Dennoch muss man nach eigener Beobachtung feststellen, dass der Missbrauch zum Zuparken genutzt wird.“

Der Gipfel der Unverschämtheit ist, dass zum Beispiel Fußgängerbereiche zugeparkt werden und sodann Altstadt-Gaststätten besucht werden. Die teuren Gestaltungsmaßnahmen, die den Ausbau von Straßen und Plätzen gekostet haben, werden ad absurdum geführt, wenn diese zugeparkt werden. Naumann: „Ich appelliere noch einmal mit Nachdruck an die Stadtverwaltung, diesem Missbrauch Einhalt zu gebieten und diese überflüssige zweite Andienungszeit zu beenden. Es gibt in der Alt- und Innenstadt erfreulicherweise ausreichend Parkraum, der bezahlbar ist, und von daher gehört das Blech unter die Erde. Das Festhalten der Stadtverwaltung an der zweiten Andienungszeit ist nach wie vor unverständlich.“

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2020, 19:30 Uhr Neujahrsempfang der SPD Güls
Die SPD Güls lädt alle Mitglieder des Ortsvereins am 20.01.2020 zum Neujahrsempfang. Neben Berichten unseres Vorsi …

06.02.2020, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die Mitglieder des Ortsverein Güls treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch - wir freuen uns aber auch über Nic …

11.02.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info