Gefahrensituationen in der Karl-Mannheim-Straße: SPD Güls kümmert sich!

Veröffentlicht am 23.11.2020 in Anträge und Anfragen

Der 1. Vorsitzende mit dem Ortsvorsteher, Vertreter der Stadt und Anwohner*innen

Im August dieses Jahres hatte die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Güls beantragt, dass die Verwaltung geeignete Maßnahmen prüfen solle, wie die Verkehrssituationen in der Karl-Mannheim-Straße (KMS) entschärft werden kann.

Hintergrund des seinerzeitigen Antrages war die Tatsache, dass es in diesem Bereich im Gülser Neubaugebiet immer wieder durch Überschreitung der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h zu Verkehrsgefährdungen für Fußgänger*innen, Zweirad- und Autofahrer*innen kommt. Besonders brenzlig ist die Situation nach Beobachtung etlicher Anwohner*innen an der Einmündung KMS / Winninger Weg, welche durch die naheliegenden Sportanlagen sowie die naheliegende Straße „Layerbach“ - die oft als „Schleichweg“ nach Bisholder genutzt wird - stark frequentiert und nur schlecht einsehbar ist...

Nachdem der Ortsbeirat den o.g. SPD Antrag einstimmig beschlossen hatte, trafen sich nun Mitte November Ortsvorsteher Hermann Josef Schmidt und der Gülser SPD-Vorsitzende, Stadtrat Toni Bündgen, mit Vertretern der Koblenzer Straßenverkehrsbehörde und Anwohner*innen zu einem Ortstermin, um die Angelegenheit zu erörtern und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Dabei wurde Seitens der Verwaltung zugesagt, an geeigneter Stelle „Frankfurter Hütchen“ anzubringen und darüber hinaus weitere verkehrstechnische Maßnahmen zu prüfen.

In diesem Zusammenhang appellieren alle Beteiligten – Anwohner*innen, Behördenvertreter*innen und Kommunalpolitiker*innen – aber auch nochmals an die Verkehrsteilnehmer*innen, hier rücksichtsvoll und angemessen zu agieren.
Das Bild zeigt den Leiter der Straßenverkehrsbehörde Stefan Mannheim, Ortsvorsteher
Hermann Josef Schmidt, Stadtrat Toni Bündgen und einige Anwohner*innen der Karl-Mannheim-Straße.

 
 

Homepage SPD Güls

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

02.08.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

05.08.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offene Vorstandssitzung mit Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph

06.09.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info