Flaniermeile braucht auch eine WC-Anlage

Veröffentlicht am 29.04.2019 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank setzen sich für eine weitere WC-Anlage in den Rhein-Anlagen ein.

Die Koblenzer Rheinanlagen sind bei aller Bescheidenheit eine der schönsten Anlagen zwischen der Schweiz und den Niederlanden. Darauf können wir als Koblenz natürlich stolz sein. Auch die Investitionen der letzten Jahre haben die Qualität der Rheinanlangen noch einmal verbessert; von merkwürdigen Baumbepflanzungen einmal abgesehen. Die Problemlage, die im Zusammenhang mit der Anlage seit Jahren, vielmehr seit Jahrzehnten, ungelöst ist, muss wieder neu diskutiert werden. Zwischen der öffentlichen WC-Anlage nahe der Seilbahn-Talstation und dem Schwanenteich gibt es leider keine weitere öffentliche WC-Anlage. In diesem Zusammenhang wird von Seiten der beiden Kommunalpolitiker Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte ein Vorschlag eingebracht, der eine kurzfristige Lösung beinhaltet. Dieser kann ein zukünftiger Ansatz sein.

Der angeschaffte WC-Container für den Hauptbahnhof wird über ein Jahr eine Erprobungsphase haben und sodann wird die Entscheidung getroffen werden, ob die WC-Anlage notwendig ist. Von daher sind die beiden Sozialdemokraten der Meinung, dass der Standort für die Nutzung danach, nur die Koblenzer Rheinanlage sein kann. „Dieses sogenannte zweite Nutzungsrecht wollen wir schon jetzt anmelden, weil ein Lösungsansatz kurzfristig leider nicht in Sicht ist“, so die beiden Sozialdemokraten. Der zweite Vorschlag wurde erfreulicherweise seitens der Stadtverwaltung an den SPD-Ortsverein herangetragen. Der Baudezernent Bert Flöck hat eine Überlegung eingebracht im Zusammenhang des Neubaus der Pfaffendorfer Brücke, in der Nähe des Weindorfs eine öffentliche WC-Anlage in die Brückenplanungen mitaufzunehmen. Diese langfristige Lösung wäre bei den erheblichen Kosten des Bauwerks natürlich leichter einzubringen. Einer der beiden Lösungsansätze muss umgesetzt werden, weil es nicht mehr hinnehmbar ist, dass es auf der langen Wegstrecke nur gastronomische Möglichkeiten gibt. Dennoch sind die Bemühungen anzuerkennen. Denn die schönste Flaniermeile muss sich auch mit solchen Ansätzen für Koblenzer und Besucher unserer Heimatstadt befassen.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

01.08.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandsitzung SPD Ortsverein Horchheim

05.08.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

07.08.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info