Erneuter Versuch wäre es wert

Veröffentlicht am 08.04.2020 in Kommunales

Blank und Naumann zum Standort der 'Mess am Eck': "Wir könnten es noch einmal probieren."

Ein scheinbar unendliches Thema muss nach Überzeugung der beiden Sozialdemokraten Denny Blank und Fritz Naumann endlich zu Ende geführt werden. Die Frühjahrs- und Herbstmesse der Koblenzer Schausteller war über lange Zeit ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in Koblenz. Alle Versuche der Verlegung an den Wallersheimer Kreisel sind aus bekannten Gründen gescheitert. Eine Wiederholung der Debatte über diesen Standort wäre überaus sinnlos, weil er weder vom Schaustellerverband noch von der Koblenzer Bevölkerung angenommen wurde.

Von daher bleibt nur ein Standort für eine mögliche Umsetzung, wenn man von Seiten der Stadtverwaltung die Schaustellermesse will: Es braucht Klarheit darüber, ob die Frühjahrs- und Herbstmesse an der Spitze des Deutschen Ecks machbar ist. Des Weiteren würde auch die Platzfläche des Schotterrasens hinter dem Denkmal und der Parkplatz für die Messe genügen, so der Schaustellerverband, wobei der Wunsch der Ausweitung an den Zusammenfluss von Mosel und Rhein natürlich ein wichtiger Vermarktungspunkt ist. „Das Für und Wider haben wir schon oft – zu oft – diskutiert. Wir sind der Meinung, dass der Standort Deutsches Eck einen Bekanntheitsgrad hat, der einer Wiederbelebung der Frühjahrs- und Herbstmesse guttun würde. Die Vorgaben in Sachen Lärmschutz sind dabei einzuhalten“, so Blank und Naumann. Man weist noch einmal darauf hin, dass bei Nicht-Einhalten der Lärmschutzwerte das endgültige Aus für den Standort besiegelt ist. Von Seiten der Messebeschicker wurde deutlich gemacht, dass nur eine langfristige Standortzusage eine attraktive Messe möglich macht, denn die Diskussionen der vergangenen Jahre waren natürlich schädlich für den Messestandort Koblenz. Gemeinsam ist man der Auffassung, dass die Thematik zu einem positiven Ende geführt werden kann, wenn alle Beteiligten guten Willens sind.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

12.08.2020, 19:00 Uhr Vorbereitungssitzung der Jahreshauptversammlung
Alle Genossinnen und Genossen des Ortsvereins Güls sind herzlich eingeladen, an der Zukunft des Ortsvereins mitzu …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info