Einst wehende Fahnen, jetzt traurige Fetzen am Arenberger Kreisel

Veröffentlicht am 27.01.2019 in Kommunales

Fahnen in Verkehrskreiseln sollen die Attraktivität erhöhen, werben oder einfach eine sympathische Begrüßung der Gäste unserer Stadt sein. Doch das, was seit Wochen am Arenberger Kreisel vergessen und übrig geblieben hängt, verdient den Namen "Fahne" schon lange nicht mehr. Es sind traurige Fetzen, die uns alle beim täglichen Vorbeifahren erst verwundert haben, inzwischen nur noch verärgern. Unsere Stadträtin, Ute Wierschem, hat nun bei der Verwaltung darum gebeten, dass die Überreste schnellstmöglich abgehangen werden.

 
 

Homepage SPD Arenberg-Immendorf

Koblenzer Vorwärts

Facebook


Termine

Alle Termine öffnen.

20.02.2019 Filme für mehr Toleranz - Die Schneiderin der Träume
Vorstellungen um: 15:00 Uhr, 17:30 Uhr, 20:00 Uhr Weitere Vorstellungen: 14.02. bis 19.02.2019 jeweils 17:3 …

20.02.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

27.02.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgertreff
Jeden Mittwoch am Markttag in Ehrenbreitstein am Kapuzinerplatz ist der SPD Ortsverein mit seinen Ratskandidatinne …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info