Die Lobby der Reedereien ist stärker

Veröffentlicht am 31.01.2019 in Kommunales

Naumann und Blank fordern ein Blick über den Tellerrand.

Es hätte Arbeit bedeutet

Besonders erstaunt zeigten sich die Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte über die merkwürdige Antwort der Verwaltung in Sachen ‚Anlieferungszeiten für Flusskreuzfahrtschiffe‘. Was war geschehen? Man glaubte einen sachlichen und notwendigen Antrag im Stadtrat einzubringen, der die Anlieferungszeiten am Vormittag und Nachmittag direkt am Schiff regelt. Denn die Beschwerden der Anwohnenden in den vergangenen Jahren haben sich gehäuft.

Blank und Naumann: „Man macht sich verwaltungsseitig nicht einmal die Mühe einen Lösungsansatz zu finden“. Wie das zuständige Baudezernat die Angelegenheit der Bewohnenden als nicht machbar abtat und somit als erledigt zu sein scheint. „Nicht einmal der Blick über den Tellerrand war es der Verwaltung wert“, ärgern sich die Altstadt-Genossen. Denn man hätte sodann feststellen müssen, dass es selbstverständlich machbar ist, feste Anlieferungszeiten vorzuschreiben, wie zum Beispiel in der Stadt Regensburg. Aber ein Anruf im dortigen Dezernat hätte Arbeit bedeutet. Man könnte somit von Arbeitsvermeidung reden. Es ist erstaunlich, wie solche Anliegen aus der Bürgerschaft abgebügelt werden. Was in jeder Fußgängerzone in Deutschland machbar ist, muss doch auch in Koblenz durchführbar sein. Die Macht der Reedereien ist wohl größer. Die Sozialdemokraten werden diese Thematik weiter bearbeiten und Lösungsmöglichkeiten aus anderen Städten darstellen, wie es gehen kann wenn man es nicht wegdrückt.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

10.09.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info