Corona verzögert Umsetzung des Spielplatzes "In der Klause"

Veröffentlicht am 25.05.2020 in Fraktion

Kinder sollen bei der Umsetzung beteiligt werden

Aktuell sind die Auswirkungen der COVID 19-Pandemie alltägliches Thema. Der Virus wirkt sich mittlerweile auch auf geplante Projekte in den Stadtteilen aus, so beispielsweise auf die Umsetzung des Rübenacher Spielplatzes "In der Klause".

Am geplanten Standort der neuen Anlage wurden seitens der Stadt bereits die erforderlichen Rodungsmaßnahmen vorgenommen, was die SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann und Ratsmitglied Fritz Naumann dazu veranlasste, mit einer Kleinen Anfrage an die Verwaltung den Fortgang der weiteren Umsetzung zu erfragen.

Laut Verwaltung hat der Pandemieausbruch leider die frühzeitige Beteiligung der Kinder, die das Koblenzer Kinder- und Jugendbüro durchführen sollte, verhindert. Vermutlich wird die Befragung erst im September dieses Jahrs stattfinden, erläutert Lipinski-Naumann die Antwort der Verwaltung. „Es ist bedauerlich, dass sich so der Spielplatzbau verzögert. Dennoch halten wir das Prozedere einer Befragung der Kinder für sehr wichtig und sinnvoll.“ Gerade nach der Pandemie wird der Bedarf an Spielplätzen für Familien mit Kindern nach Meinung der Sozialdemokraten besonders hoch sein. „Daher ist es wichtig, dass Rübenach endlich den zweiten Spielplatz bekommt“, so Fritz Naumann. Mit einer Fertigstellung ist laut Antwort der Verwaltung im Jahr 2021 zu rechnen.

SPD Stadtratsfraktion - 25.05.2020

 
 

Homepage SPD Rübenach

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.07.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info