Bürgerinnen und Bürger bei der Straßenbenennung einbinden

Veröffentlicht am 11.03.2020 in Pressemitteilung

In Straßennamen spiegelt sich immer auch die Geschichte einer Stadt wider. Dies ist auch in Koblenz nicht anders: Die Burgstraße trägt ihren Namen wegen der so genannten ‚Alten Burg‘, in der heute das Stadtarchiv untergebracht ist. Mit dem Willy-Brandt- oder dem Konrad-Adenauer-Ufer werden bedeutende Politiker der Bundesrepublik geehrt. Allerdings gibt es auch Straßennamen, deren Namensgeber einen weniger verdienstvollen Hintergrund haben.

Im Arbeitskreis Straßenbenennung wurde kürzlich über vier solcher Straßen und darüber, wie man mit ihren Namen verfahren soll, beraten. Dabei reicht das Spektrum vom Beibehalten des aktuellen Namens über eine Umbenennung bis hin zu dem Vorschlag, durch zusätzliche Beschilderungen über die Biographie und die historische Herkunft der Straßenbenennung zu informieren. Auch die SPD-Ratsfraktion hat in ihrer letzten Fraktionssitzung die Thematik erörtert. Die Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann fasst die Ergebnisse folgendermaßen zusammen: „Mit Hilfe des Stadtarchivs konnte klar nachgewiesen werden, dass Personen wie etwa Fritz Michel oder Friedrich Syrup eng mit dem nationalsozialistischen Regime zusammengearbeitet und Schuld auf sich geladen haben. Allerdings kann und soll der Stadtrat nicht allein darüber entscheiden, ob die nach diesen Personen benannten Straßen einen neuen Namen erhalten sollen. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Bewohner in einem ersten Schritt befragt werden müssen.“ Mit einem entsprechenden Schreiben hat die Fraktion den Oberbürgermeister bereits darum gebeten, eine solche Befragung in die Wege zu leiten und das Votum der Anlieger der betroffenen Straßen einzuholen. Das Ergebnis der Umfrage soll dann nicht nur als Entscheidungshilfe für die Ratsmitglieder dienen, es erfüllt laut Lipinski-Naumann noch einen anderen, wichtigen Zweck: „Über eine solche Abfrage werden die Bewohner in die unmittelbare kommunale Politik eingebunden, was wir für sehr wichtig halten. Außerdem wird das Bewusstsein zur Beschäftigung mit der eigenen Stadtgeschichte vielleicht beim ein oder anderen gestärkt.“

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Koblenz

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

14.07.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

06.08.2020, 18:30 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Die letzten Stammtische konnten nur virtuell stattfinden, nun treffen wir uns auch wieder im richtigen Leben zum D …

11.08.2020, 18:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info