Ausbau des Rhein-Radwegs in Pfaffendorf gefordert

Veröffentlicht am 24.02.2021 in Aktuell

Impressionen eines Radweges

Der Ausbau des Radwegs vom „Keller Kreuz“ bis auf den Bolzplatz an der Pfaffendorfer Brücke ist sowohl für die Pfaffendorfer Bürger, als auch für alle Radfahrer, die diese Strecke nutzen , ein großes Anliegen.


Zunächst wird man aus Horchheim kommend am „Keller Kreuz“ auf die Fahrbahn geleitet, da der Radweg dort endet. Erst auf Höhe der Seizstraße geht es zurück an den Rhein. Bis dahin stellt die Emser Straße auf Grund des sehr starken Verkehrsaufkommens eine große Gefahr für die Radler dar. Die Autofahrer hingegen werden auf eine Geduldsprobe gestellt, da ein Überholen kaum möglich ist.

Zurück am Wasser wird es dann eng. Radfahrer und Fußgänger müssen sich den schmalen weg teilen. Ebenfalls sehr unangenehm und teilweise gefährlich für alle Beteiligten. Im weiteren Verlauf wird der Weg dann zwar nach und nach breiter, durch Bäume auf dem Weg und die damit verbundenen Engstellen kommt es aber auch immer wieder zu brenzligen Situationen.

Am Bolzplatz angekommen ist dann erstmal ganz Schluss mit Rhein-Radweg...

Wir als SPD-Ortsverein machen uns daher gemeinsam mit dem Verschönerungsverein Pfaffendorf dafür stark, den Radweg auszubauen.

So hat nun die SPD-Stadtratsfraktion ein Anschreiben an Baudezernent Flöck gesandt mit der Frage, wann dieser Radweg in die Planung der Stadt aufgenommen werden kann. Dieses Schreiben ist auch den anderen Fraktionen des Stadtrates zugegangen, um eventuell gemeinsam das Thema voranzubringen.

Bundestagsabgeordneter und SPD-Ratsmitglied Detlev Pilger hat bereits seine Unterstützung zugesagt.

Zudem wurde das Anliegen in der digitalen Bürgersprechstunde des Ortsvereins an Staatsminister und Landtagsmitglied Roger Lewentz herangetragen. Auch er nahm das Thema interessiert auf.

 
 

Homepage SPD Pfaffendorf

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Die AG 60plus - Programm 2020

(Zum Herunterladen des Flyers hier klicken!)

Termine

Alle Termine öffnen.

02.08.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

05.08.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offene Vorstandssitzung mit Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph

06.09.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Der traditionelle Stammtisch des Ortsvereins findet wieder in Präsenz statt. Jeden ersten Montag im Monat treffen …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info