Als der Kanzler Metternich "besuchte"

Veröffentlicht am 27.01.2014 in Features

Der größte Kanzler aller Zeiten war auch zu Gast in Metternich. Allerdings nie in offiziellen Terminen, sondern als Patient im Bundeswehrzentralkrankenhaus.
Helmtu Schmidt musste sich dort einer Operation unterziehen und wurde aber vom SPD Ortsverein Metternich auf das Herzlichste begrüßt. Sogar ein unerwarteter Gast mogelte sich ans Krankenbett.

Im Jahr 1981 hatte Bundeskanzler Helmut Schmidt einen Aufenthalt im Bundeswehrzentralkrankenhaus und wurde somit Gast des Ortsvereins Koblenz-Metternich. Der damalige Ortsvereinsvorsitzende Hans-Werner Schaab schrieb dem Hamburger im Namen der SPD ein Genesungsschreiben und im Oktober des selben Jahres antwortete der Bundeskanzler persönlich.

Aber auch ein unerwarteter Gast mogelte sich an das Krankenbett des passionierten Schachspielers: Jörg Eger, einer der Nachfolger Schaabs als Ortsvereinsvorsitzender, hatte als Kind sein Schachbrett unter den Arm geklemmt und versuchte den Kanzler aufzusuchen. Mit Erfolg! So konnte der spätere Gründer der Juso-AG Metternich sich mit Helmut Schmidt im Schach messen.

Sicherlich wäre ein Besuch als offizieller Termin sowohl für den Bundeskanzler, wie auch die SPD Metternich erfreulicher gewesen. Aber die SPD vor Ort hat versucht ihrem Kanzler den Aufenthalt angenehmer zu machen.

 
 

Homepage SPD Metternich

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr 60 Minuten - Dialog mit Innenminister Roger Lewentz
Wir kommen mit Innenminister Roger Lewentz, MdL, ins Gespräch. Als Themen stehen unter anderem die BuGa 2029, Sic …

28.08.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sondersitzung SPD-Ortsverein Horchheim
Der SPD-Ortsverein Horchheim lädt zu einer Sondersitzung ein, an der den Neumitgliedern das Parteibuch über …

02.09.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info