Alle reden über Radwege, aber...

Veröffentlicht am 07.02.2019 in Kommunales

Fritz Naumann und Denny Blank nehmen schon einmal Maß für evtl. Radwege am Peter-Altmeier-Ufer.

Die Notwendigkeit zum Bau von neuen Radwegen ist parteiübergreifend im Stadtrat mehrheitsfähig. Wenn es aber um die Umsetzung der Forderung vor Ort geht, werden unzählige Hinderungsgründe genannt. So sieht die Realität aus. Viele Fraktionen haben sich bereits positiv für die Einrichtung eines Radweges am Peter-Altmeier-Ufer ausgesprochen, aber es hakt wieder einmal.

Das Befahren für Radfahrer findet oft auf dem Bürgersteig statt. Dies ist außerordentlich problematisch, weil die Breite leider nicht auf der gesamten Länge zwischen Kastor-Pfaffen-Straße und Schlachthofstraße nicht ausreichend ist und es zu Konflikten zwischen Fahrradfahrern und Fußgängern kommt. Die Fahrstraße ist nach Meinung von Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte als durchaus positiv anzusehen, um einen Fahrradweg anzulegen. Die Straße am Peter-Altmeier-Ufer wird leider sehr oft zu schnell befahren. Mit einer Verschmälerung durch einen abgetrennten Radweg könnte die Geschwindigkeit aufgrund der Breite reduziert werden, was durchaus wünschenswert ist. Koblenz braucht weitere Radwege. „Und dies muss schnell geschehen“, so Naumann und Blank. Diese Zuwegung für den Radtourismus und für Einheimische wäre eine wichtige und schöne Route entlang der Mosel.

 
 

Homepage SPD Altstadt-Mitte

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info