"60 Minuten - SPD im Dialog"

Veröffentlicht am 01.11.2018 in Pressemitteilung

Nachdem der Leiter der Julius-Wegeler-Berufsschule in Koblenz, Carsten Müller, krankheitsbedingt seine Teilnahme an der Veranstaltungsreihe "60 Minuten - SPD im Dialog" absagen musste, sprang Detlev Pilger, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der Koblenzer SPD, als Interviewpartner ein. Lange Jahre hat er an dieser berufsbildenden Schule Religionsunterricht erteilt.

Diese aus der Not geborene Lösung erwies sich als Glücksgriff. Schließlich ist Detlev Pilger ein ausgewiesener Kenner der Brennpunktarbeit und weiß um die Probleme vor Ort an diversen Koblenzer Schulen, die zu einem hohen Prozentsatz von Schülern mit unterschiedlichen Herkunftssprachen und verschiedenen kulturellen Wurzeln besucht werden. Aber nicht nur deren Elternhäuser sind eher bildungsfern einzuordnen. Nur wenn bereits in der Kita frühzeitig Schieflagen aufgefangen und korrigiert würden, hätten betroffene Kinder eine echte Chance zur Teilhabe an einem gesellschaftlich anerkannten und zufriedenstellenden Leben. Pilger ist daher mit Bundesfamilienministerin Giffey in engem Kontakt, die als Bürgermeisterin von Neukölln gezeigt hat, wie man einen Stadtteil mit stark unterschiedlichen Kulturen positiv für alle entwickeln und gestalten kann.

Zahlreiche Berufsschüler müssen in ihren Betrieben viel leisten, auch Wochenendarbeit gehört oft dazu, so dass eine Reihe von ihnen müde und ausgelaugt zum Unterricht erscheint. Dennoch sei es ihm gelungen, dass sich aus seinem freiwilligen Religionsunterricht, der nicht konfessionsgebunden war, keiner abgemeldet habe, so Pilger. Er sieht die Bedeutung des Religionsunterrichtes vor allem in der Vermittlung von ethischen Werten und Normen. Die Schule muss die Akzeptanz der demokratische Grundordnung ebenso wie unsere Wertvorstellungen vermitteln. Dies sei inhaltlicher Bestandteil von Schulgesetz wie Lehrplänen und Auftrag für alle Fächer in allen Bildungseinrichtungen.

 
 

Wahlspots Radio

Unsere Wahlspots zur Kommunalwahl - Hör' doch mal rein...

Koblenzer Vorwärts

Termine

Alle Termine öffnen.

03.06.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

04.06.2019, 19:00 Uhr - 28.05.2019 Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage i …

06.06.2019, 19:00 Uhr Stammtisch SPD-Güls
Der Ortsverein organisiert monatlich einen Stammtisch zum politischen Gespräch und Austausch. Selbstverständlich …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info