60 Minuten - SPD im Dialog mit Manfred Gniffke

Veröffentlicht am 11.03.2019 in Stadtverband

Mitten in der Hochzeit der tollen Tage im Rheinland konnten die Koblenzer Genossen keinen besseren Gast finden als Manfred Gniffke - seines Zeichen Kowelenzer Original, karnevalistische Frohnatur und Kenner der Koblenzer Geschichte. Klar, dass eine fröhliche und unterhaltsame, aber auch informative Veranstaltung bei Gniffke als Gast garantiert war. 

Die Moderatoren Heribert Heinrich, Mitglied des Stadtrates und Detlev Pilger, MdB trugen hierbei einen nicht unwesentlichen Anteil. Manfred Gniffke berichte aus seinem an Erfahrungen und Erlebnissen reichhaltigen Leben als Schängel in der Koblenzer Altstadt. Hierbei kamen nicht immer nur die Sonnenseiten zum Vorschein. Gerade die Zeit während und unmittelbar nach dem Krieg waren geprägt von Entbehrungen und dem Wiederaufbau. Koblenz erhielt in diesen Jahren sein noch bis heute prägendes Gesicht. 

Heribert Heinrich und Manfred Gniffke erzählten aus ihrer gemeinsamen Zeit und der große Altstadtsanierung. Ausführlicher beleuchtete Gniffke natürlich den Zustand des Koblenzer Karnevals. Bei ihrer Betrachtung und Bewertung waren sich hierbei Detlev Pilger und Manfred Gniffke einig. Weitere Anstrengungen in Sachen Sitzungskarneval werden die Vereine unternehmen müssen, um auch für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Spannend und zugleich auch einleuchtend war hierbei die Idee, dass sich mehrere Karnevalsvereine zukünftig für ihre Sitzungen zusammentun. Das hätte den Vorteil der geteilten Kosten und auch garantiert volle und gut besuchte Hallen.

Auch die Gründung einer Rednerschule, die von allen Vereinen getragen würde, sollte ernsthaft überlegt werden. Denn der Sitzungskarneval braucht dringend junge Rednerinnen und Redner. Sie bilden das Rückgrat des rheinischen Karnevals!

Kritisch wurden auch die Winterferien bewertet. Zwar leuchte die grundsätzliche Intention der Ferien ein. Aber gerade für den Straßenkarneval, den Höhepunkt des närrischen Frohsinns, schufen die neuen Ferien zusätzliche Probleme. Einig war man sich daher darin, dass die Winterferien am Besten ein einmaliger Versuch bleiben sollten.
 

 
 

Folgen Sie uns...

 

Facebook Instagram Twitter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2019, 10:00 Uhr - 07:00 Uhr Tal To Tal 2019
Auch dieses Jahr wird die Koblenzer SPD an Tal To Tal mit dem Roten Boot im Rheintal unterwegs sein. Karten gibt e …

01.07.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Güls
Der Vorstand des Ortsvereins trifft sich regelmäßig, um anstehende Projekte und die aktuelle politische Lage im …

01.07.2019, 19:30 Uhr Stammtisch
Vorbeikommen und mitreden!

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info