Vorsitzenden der Karthäuser AWO und SPD besuchten den Kindergarten Arche Noah

Veröffentlicht am 09.09.2017 in Kommunales

v. l.: Erika Niesen, unser Ratsmitglied Thorsten Schneider und Roswitha Jung

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder einen Kindergarten besuchen zu können“, so die Vorsitzende der Karthäuser AWO Roswitha Jung.

„Der Rundgang und die Ausführungen von Frau Niesen waren sehr interessant. Alle 14 Fachkräfte sind hoch motiviert und sehr engagiert, somit sind die 85 Kinder bestens betreut.

Mir ist auch wichtig, dass ich bei solchen Besuchen vor Ort gute Tipps bekomme, damit ich dann an entsprechender Stelle Hinweise geben kann“, so unser Ratsmitglied Thorsten Schneider.
Als Überraschung für die Kleinen überreichten Jung und Schneider Spielsachen und wünschten der Leiterin Erika Niesen weiterhin viel Erfolg und Spaß mit den Kindern.

 
 

Homepage SPD Karthause

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

29.05.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offener Bürgerstammtisch des OV-Süd
Jeweils am letzten Dienstag eines Monats bietet der OV-Süd ab 19:00 Uhr einen offenen Bürgerstammtisch in …

29.05.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Güls

29.05.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info