Vorsitzenden der Karthäuser AWO und SPD besuchten das integrative Montessori-Kinderhaus

Veröffentlicht am 31.05.2018 in Kommunales

v.l.:Thorsten Schneider, Martina Nickenig und Roswitha Jung (AWO)

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder einen Kindergarten auf der Karthause besuchen zu können“, so die Vorsitzende der Karthäuser AWO Roswitha Jung.

„Der Rundgang und die Ausführungen von Frau Nickenig waren sehr interessant. Alle Fachkräfte sind hoch motiviert und sehr engagiert, somit sind die 30 Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen bestens betreut. Mir ist auch wichtig, dass ich bei solchen Besuchen vor Ort gute Tipps bekomme, damit ich dann an entsprechender Stelle Hinweise geben kann“, so Ratsmitglied Thorsten Schneider.

Als Grundgedanke der Montessoripädagogik (ab 1907 entwickelt von der Italienerin Maria Montessori) gilt die Aufforderung: „Hilf mir, es selbst zu tun!“

Als Überraschung für die Kleinen überreichten Jung und Schneider Spielsachen und Kekse und wünschten der Leiterin Martina Nickenig weiterhin viel Erfolg und Spaß mit den Kindern.

 
 

Homepage SPD Karthause

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

20.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederversammlung

24.06.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr Tal To Tal 2018

24.06.2018, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr Tal To Tal am 24.Juni 2018 - "Das rote Boot"
Wie in den vergangenen Jahren organisiert die Koblenzer SPD eine Schifffahrt mit dem "Roten Boot" auf dem Rhein vo …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info