17.11.2011 in Wirtschaftspolitik von SPD Karthause

Entscheidungen für eine starke Einkaufsstadt Koblenz getroffen

 

SPD-Politiker bewerten BUGA2011 und Zentralplatz als Meilensteine – Mit einer Quote von 4,67% sehr niedriger Leerstand in der Rhein-Mosel-Stadt.

„Koblenz hat sich in der letzten Dekade wie kaum eine zweite Stadt entwickelt“, zu diesem Ergebnis kommen von Seiten der SPD-Fraktion der kultur- und tourismuspolitische Sprecher, Christian Altmaier und der wirtschaftspolitische Sprecher, Manfred Bastian. Durch Entscheidungen für die Bundesgartenschau 2011 Koblenz und die „Neue Mitte“ am Zentralplatz habe man Weichen für eine starke Einkaufsstadt Koblenz gestellt.

 

01.11.2011 in Wirtschaftspolitik von SPD Karthause

Weihnachtsmarkt in der Koblenzer Altstadt vom 18.11.2011 bis 22.12.2011

 

Fünf beschauliche Koblenzer Altstadtplätze, mehr als 130 festlich glitzernde Weihnachtshäuschen – und dazu Lebkuchenherzen, Lichterglanz und Literaturklassiker: Zur Adventszeit verwandelt sich eine der ältesten Städte Deutschlands in ein weihnachtliches Bummel-Paradies für Romantiker.

 

18.10.2011 in Wirtschaftspolitik von SPD Karthause

Städtebaulicher Neuanfang für Koblenz

 

Am Sonntag, 16. Oktober, war nach 185 Tagen der Koblenzer Buga-Sommer zu Ende.
Das Großereignis hat seine Erwartungen übertroffen, rund 3,5 Millionen Besucher wurden gezählt. Dabei faszinierte die Buga nicht nur die Menschen in Koblenz.

 

28.07.2011 in Wirtschaftspolitik von SPD Karthause

Gewerbesteueranpassung richtiger Schritt

 

Mit einer Anpassung der Gewerbesteuer um lediglich 3,7 Prozent hofft die Stadt auf Mehreinnahmen von rund 3 Millionen Euro. Doch nur denkbar knapp erhielt der Vorschlag der neu gebildeten Kommission zur Haushaltssanierung unter dem Vorsitz von Sparkassenchef Manfred Graulich eine Mehrheit im Stadtrat. Die SPD sieht die kommenden Diskussionen mit Sorge und hofft darauf, dass alle Fraktionen ernsthaft an der Sanierung mitarbeiten werden und keinen Klamauk veranstalten.

 

13.05.2011 in Wirtschaftspolitik von SPD Karthause

Schienenhaltepunkt stärkt Einkaufsstandort

 

Manfred Bastian: „Ärgerliche Geschichte nimmt offensichtlich ein gutes Ende“

Die Diskussionen im Stadtrat waren heftig, die Reaktion der Bürger war Unverständnis: Der Schienenhaltepunkt Stadtmitte brachte Koblenz in die Schlagzeilen. „Doch hinter den ärgerlichen Mehrkosten offenbart sich, dass die Strukturpolitische Entscheidung richtig gewesen ist“, so Manfred Bastian, der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Koblenz.

 

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

29.05.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offener Bürgerstammtisch des OV-Süd
Jeweils am letzten Dienstag eines Monats bietet der OV-Süd ab 19:00 Uhr einen offenen Bürgerstammtisch in …

29.05.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Güls

29.05.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info