Roger Lewentz bedankt sich für Ihr Vertrauen

Veröffentlicht am 15.03.2016 in Landespolitik

Roger Lewentz am Wahlabend in Mainz

 

Roger Lewentz hat erneut das Direktmandat für den Wahlkreis 8 gewonnen!

Immendorf entpuppte sich als Hochburg für Roger Lewentz und die SPD. 885 Immendorfer Bürger sind letzten Sonntag zur Wahl gegangen. Davon konnte Roger Lewentz 372 Stimmen auf sich vereinen ( 42,8%). 347 Stimmen entfielen auf die "Zweitstimme SPD" (39,5%). Die SPD hat gegenüber der letzten Landtagswahl 4,4% zugelegt!

 

In Arenberg konnte Roger Lewentz gegenüber der letzten Landtagswahl satte 6,6% zulegen!

 573 Stimmen erhielt er hier. Das sind 35,7%. 487 Stimmen also genau 30% entfielen auf die "Zweitstimme SPD". Ein tolles Ergebnis! Wir vom Ortsverein empfinden dieses Wahlergebnis auch als gutes Votum für unsere Arbeit vor Ort. Wir wollen weiterhin an den Themen vor Ort arbeiten und sind froh, Roger Lewentz weiterhin als einen sehr guten Ansprechpartner in Mainz zu haben. "Das Wahlergebnis in Arenberg und Immendorf freut mich sehr und ich bedanke mich ausdrücklich für das Vertrauen der Bürger", sagt ein sichtlich stolzer Roger Lewentz am Abend der Wahl in Mainz.

  "Sorge bereitet uns, dass in Arenberg 115 Bürger und in Immendorf 72 Bürger die AfD gewählt haben," resümiert Christoph Kretschmer. "Wir müssen vor Ort deutlich machen, dass die angebliche "Alternative" eine gefährliche Partei ist. Dies sollten wir mit allen demokratischen Parteien vor Ort thematisieren." 

Ergebnis im Wahlkreis 

Mit 44,4 Prozent der Wahlkreisstimmen lag der Sozialdemokrat damit deutlich vor seinen Mitbewerbern und ist damit zum fünften Mal in den Mainzer Landtag gewählt worden. Auch die SPD ist im Wahlkreis mit 38,5 Prozent bei den Landesstimmen wieder stärkste Kraft geworden.

Die Freude über das gute Abschneiden bei den Wahlen war entsprechend groß bei den Genossinnen und Genossen “Am hervorragenden Ergebnis der Sozialdemokraten in Rheinland- Pfalz hatte er als Landesvorsitzenden einen maßgeblichen Anteil”, urteilt der SPD-Kreisvorsitzende Mike Weiland, der den Wahlkampf als B-Kandidat für Lewentz mit organisierte.

“Ohne das große Vertrauen der Wählerinnen und Wähler wäre dies nicht möglich gewesen”, freut sich Lewentz und bedankt sich bei allen, die ihm die Stimme gegeben haben ganz herzlich. “Danke für Ihr Vertrauen!” Aber auch für die Unterstützer und Parteimitgleider hat er nur lobende Worte. “Das haben wir gemeinsamt erreicht.”, dankt Lewentz allen die zum Sieg beigetragen haben. “Dieser SPD-Wahlkampf war wirklich einmalig. Herzlichen Dank!”

 
 

Homepage SPD Arenberg-Immendorf

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Twitter

Jusos - Pressemeldungen

Presse @JusosKoblenz

Die neue Mitte in Koblenz

Termine

Alle Termine öffnen.

27.02.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offener Bürgerstammtisch des OV-Süd
Jeweils am letzten Dienstag eines Monats bietet der OV-Süd ab 19:00 Uhr einen offenen Bürge …

01.03.2018, 18:00 Uhr - 01.03.2018 Horchheimer Bürgertreff

01.03.2018, 19:00 Uhr Stammtisch für Alle politisch Interessierten
Beim Stammtisch für Alle politisch Interessierten wollen wir in lockerer Runde alles diskutieren was uns als …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

Ein Service von websozis.info

Besucherzähler

Besucher:5392585
Heute:26
Online:3