Assenmacher will Impulse setzen - Austausch bei 60 Minuten SPD

Veröffentlicht am 12.09.2017 in Pressemitteilung

Hans-Jörg Assenmacher ist ein engagierter Koblenzer, der sich als Vorsitzender der Initiative Koblenz-Mittelrhein genauso wie bei der Casino-Gesellschaft, der Juristischen Gesellschaft Mittelrhein oder der Peter-Altmeier-Gesellschaft einbringt. Es fiel David Langner und Detlev Pilger also leicht, „60 Minuten SPD - im Dialog“ mit ihm zu bestreiten.

Assenmacher erzählte von seiner Motivation, sich um die Fachkräftesicherung in der Region zu kümmern. Ein Gast bei 60 Minuten SPD hätte seinerzeit berichtet, dass sein Unternehmen aus Koblenz weggehen würde, weil er hier nicht genügend qualifiziertes Personal bekäme. „Als ich das gelesen habe, hat mich das aufgerüttelt, weil es um die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat geht.“ Für Assenmacher ist es deshalb wichtig, dass sich die Region - Kommunen und Wirtschaft gemeinsam - darum kümmern, Strategien zur Fachkräftegewinnung zu entwickeln. Dazu gehört für ihn auch das Herausstellen eines Images, das bundesweit Beachtung findet. Für David Langner spricht Assenmacher damit ein wichtiges Thema an, denn dem OB-Kandidaten, der zurzeit als Staatssekretär in Mainz für die Fachkräftestrategie des Landes zuständig ist, liegt dieses Thema auch sehr am Herzen: „Nur wenn unsere Unternehmen genügend qualifizierte junge Menschen finden, werden wir auf Dauer in Koblenz wirtschaftlich erfolgreich aufgestellt sein.“

Auch im Bereich von Kultur und Tourismus wünscht sich Assenmacher ein stärkeres Zusammenwirken von Stadt und Region. „Es gibt viele gute Initiativen, aber wir verlieren an Kraft, weil wir sie nicht genügend vernetzen.“ Deshalb steht Assenmacher auch der Idee zur Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas positiv gegenüber. Sie böte die Chance, die Kulturlandschaft der Region mit neuem Leben zu erfüllen und neu aufzustellen.

Detlev Pilger befragte Assenmacher dann noch nach seinem Engagement in der Casino-Gesellschaft und lobte die Fortführung einer Tradition für die Stadt.

Der Vormittag zeigte einmal mehr, dass Assenmacher ein kluger Querdenker für die Stadt ist, der über Parteigrenzen hinweg sich für seine Heimatstadt mit ganzer Energie einsetzt und noch viele Impulse geben will.

 
 

Koblenzer Vorwärts

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Besuch Bundesbank-Bunker Cochem

29.05.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Offener Bürgerstammtisch des OV-Süd
Jeweils am letzten Dienstag eines Monats bietet der OV-Süd ab 19:00 Uhr einen offenen Bürgerstammtisch in …

29.05.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Güls

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info